RATIO Land Baunatal

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ratio in Baunatal am 06.11.2011 Foto: Adam Ritze

Das Ratio-Land ist ein großes Einkaufsszentrum in Nordhessen und liegt im Gewerbegebiet Hertingshausen. Der Umbau des Ratio-Marktes in Baunatal zu einem großen Einkaufeszentrum mit 50 Läden und Gastronomiebetrieben begann im Herbst 2009. Am 13. März 2012 wurde die Ladenstraße offiziell eingeweiht. Etwa 20.000 Kunden kamen zur Eröffnung.

Geschichte

Der alte, 35 Meter hohe Ratio-Werbeturm, der 33 Jahre lang ein Markenzeichen des Einakaufszentrums und weit sichtbar war, wurde am 5. September 2010 um 9 Uhr gesprengt, um dem neuen Shopping-Tempel Platz zu machen. Die neue Verkaufsfläche sollte ursprünglich schon im Herbst 2011 eröffnet werden.

Areal und Gebäude

Das Grundstück, auf dem seit 2009 gebaut wurde, ist 76.500 Quadratmeter groß. Die zu Vermietfläche beträgt 35.000 Quadartmeter. Eine 3000 Quadratmeter große Glassfassade die in 35 Zentimetern Abstand zum Gebäude montiert ist, fasst den organischen Gebäudeteil ein und wird hinterleuchtet. Die Handelsgruppe Ratio investitierte 50 Mio. Euro in das Projekt.[1]

Es gibt etwa 1500 Parkplätze auf dem neuen Markt-Gelände. Einige Stellplätze sind mit einer Fotovoltaikfläche zur Nutzung der Sonnenenergie bestückt.

Lage

Das Ratio-Land liegt in einem Industriegebiet, nahe der Stadt Baunatal. Es befindet sich quasi am Schnittpunkt der Autobahnen A7, A44 und A49.

Geschäfte

Zu den Großmietern zählen das Modehaus C&A, der schwedische Textilfilialist H&M, Sportartikler Intersport, das SB-Warenhaus Ratio + Bau-Gartenmarkt und Elektohändler Saturn.

Geschäfte wie die Schuhhändler Görtz und Tamaris, die Parfümerie-Kette Douglas und der Buchhändler Thalia haben ebenfalls Mietverträge unterschrieben.


Rohbau Panorama Ratio Land

Rohbau Panorama Ratio Land am 20.März 2011 - Foto: Adam Ritze
Rohbau Panorama Ratio Land am 04. April 2011 - Foto: Adam Ritze


HNA-Artikel zum Ratio-Land

Außer Saturn auch Görtz dabei

Bericht in der HNA am 23.06. 2010 von Ingrid Jünemann

Baunatal. Ein Elektronikmarkt von Saturn soll der Magnet, sprich: Ankermieter, im künftigen Ratio-Land in Hertingshausen werden. Das hat Regina Jud, Sprecherin der Ingolstädter Media-Saturn-Holding GmbH, bestätigt. Damit dürfte der gordische Knoten bei Ratio durchschlagen sein: Ist der Ankermieter gefunden, wird das Unternehmen wohl auch bald mit anderen Einzelhandelsketten einig werden. Auf jeden Fall will Schuhfilialist Görtz einen Markt eröffnen, das bestätige Michaela Komatowsky, Sprecherin der Hamburger Firma.

Ratio braucht aber auch einen großen Textilienanbieter.Dazu gibt es aus Münster trotz mehrfacher Nachfrage unserer Zeitung bisher keine Informationen. Im Internet-Fachportal www.textilwirtschaft.de war bereits Ende 2009 von Verhandlungen mit C&A und H&M die Rede.

Ratio in Baunatal am 13.07.2010 Foto: Günther Pöpperl

Der Umbau des Ratio-Marktes zu einem großen Einkaufeszentrum mit 55 Läden und Gastronomiebetrieben läuft seit Herbst. Mehr als 50 Millionen Euro will der Konzern investieren. Die Verkaufsfläche soll um ein Drittel auf 28.000 Quadratmeter wachsen. Über den weiteren Ablauf der Bauarbeiten will Ratio erst im Au¬gust informieren, wenn nach „nicht vorhersehbaren Unwägbarkeiten" ein belastbarer Zeitplan vorliege, hieß es gestern aus Münster.

Nachdem anfangs von Frühjahr nächsten Jahres die Rede war, ist der Eröffhungstermin des neuen Einkaufstempels inzwischen auf Herbst 2011 verschoben. Das geht unter anderem aus einer Veröffentlichung der ebenfalls in Münster ansässigen Firma SQM Property Consulting GmbH & Co. KG im Internet hervor. Sie realisiert das Projekt.

Foto:Ingrid Jünemann, HNA

Eine Hürde bei der Vermietung von Flächen scheint nach Informationen unserer Zeitung zu sein, dass Interessen-Mietverträge über zehn Jahre akzeptieren müssen.

In Bielefeld-Sennestadt hat SQM eine große Filiale des französischen Sportartikel-Supermarkts Decathlon an Ratio vermittelt. Die Franzosen wollen dort am 1. Juli auf 4000 Quadratmeter Fläche eröffnen, so ist es auf ihrer Homepage im Internet zu lesen. Das Unternehmen betreibt damit neun Märkte in Deutschland, 450 sind es international. Könnte sich Baunatal einreihen, zumal Hessen noch keinen Decathlon hat? Als ein Einkaufscenter im Kasseler Salzmann-Komplex in Rede stand, waren die Sportexperten im Gespräch. Von SQM war trotz mehrerer Anfragen keine Auskunft zu erhalten. Dem Vernehmen nach müssen alle Subunternehmer das heutige Ratio bis 31. Juli verlassen, einige wollen auf dem Parkplatz weiterverkaufen. Ratio selbst will mit seinem Supermarkt in ein Zelt und den bereits erstellten Neubau ziehen. Bei vielen Betreibern kleinerer Läden herrscht Unsicherheit darüber, ob eine Chance zum Wiedereinzug in das Einkaufszentrum besteht. Saturn und Görtz betonen im Übrigen, dass ihre Märkte in Kassel erhalten blieben. Bei den Neuansiedlungen in Baunatal handele es sich um Ergänzungen. Görtz kündigt ein Schuhangebot auf 550 Quadratmetern an. Saturn sagt, man könne noch nichts zu Größe und Eröffhungsdatum des vorgesehenen Marktes vermelden.(ing)[2]

Die Abrissbagger regieren am Ratio

  • Bericht in der HNA am 26.8. 2010 von Ingrid Jünemann

Noch steht der Turm: Doch hinter dem Kennzeichen und den Fassaden des Ratio-Marktes wachsen die Schuttberge. Mehrere Abrissbagger sind hinter Bauzäunen am Werk. Foto: Jünemann

Hohe Schutthaufen prägen das Bild. Teilweise stehen noch Fassaden, die an Kulissen einer Westernstadt erinnern.

Auf dem Areal soll ein völlig neues Einkaufszentrum entstehen und bis Herbst 2011 fertig sein. Mehr als 50 Millionen Euro will der Münsteraner Ratio-Konzern investieren.

In dem zweistöckigen Gebäude soll es später 55 Läden und Gastronomiebetriebe geben, Mittelpunkt soll eine Plaza zum Flanieren und Hinsetzen werden. Bereits bekannt ist, dass der Elektronikmarkt Saturn und der Schuhanbieter Görtz in die neue Shoppingmall, die Ratio-Land heißen soll, einziehen werden. Außerdem wird es wieder einen großen Supermarkt von Ratio selbst geben.

Schrittweise entsteht der neue Komplex, der durch eine geschwungene Fassade auffällt, die in mehreren Farben zu beleuchten ist. 1000 von 1600 Parkplätzen werden sich auf dem Dach befinden, 600 sollen mit einer Fotovoltaikanlage zur Stromproduktion überdacht werden. Zu dem Bauvorhaben gehört auch ein neues Verkehrskonzept, das unter anderem einen Kreisel an der Zufahrt zum Ratio-Gelände vorsieht. (ing)[3]

Sprengung in Hertingshausen

  • HNA Bericht am 05.09.2010 von Ingrid Jünnemann

Baunatal. Drei Fanfaren, ein Knall, ein Scheppern - um 9.04 Uhr am Sonntagmorgen ist der Turm des Ratio Geschichte. Das bislang kilometerweit sichtbare Wahrzeichen des Hertingshäuser Einkaufsmarktes, 35 Meter hoch, wurde gesprengt.

Es fiel in wenigen Sekunden wie eine Bahnschranke, die Staubentwicklung hielt sich in Grenzen. Der Turm mit den drei blechernen Werbebanden, auf denen der Schriftzug Ratio stand, überragte das Gewerbegebiet 33 Jahre. Er muss wie der gesamte Komplex des Marktes einem Neubau weichen.

Bis zum Herbst 2011 soll hier ein Einkaufstempel mit über 50 Läden und Gastronomiebetrieben entstehen, um ein Drittel größer als der bisherige.

Rund Sechshundert Schaulustige hatten sich am Sonntagmorgen am Ratio eingefunden, darunter auch viele Mitarbeiter des Unternehmens. Wehmut war bei vielen im Spiel. (ing)[4]

sie auch:Video 2 Sprengung in Hertingshausen am 05.09.2010: Bericht HNA von Ingrid Jünemann und Andreas Berger

Neue Filialen im Baunataler Ratio

  • HNA Bericht am 5.11.2010 von Ingrid Jünnemann

Baunatal. Auch die Textilienkette Bonita wird sich mit einer Filiale im neuen Ratio-Land in Hertingshausen ansiedeln. Das bestätigte das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamminkeln am Niederrhein gegenüber unserer Zeitung.

Außerdem haben die Parfümeriekette Douglas und Schmuckfilialist Christ als weitere Einzelhändler das neue Einkaufszentrum an der Autobahn 49, das im Herbst 2011 eröffnen soll, im Visier. Nordsee verhandelt Ebenso trägt sich die Firma Nordsee-Fischrestaurants im Gastronomiebereich mit Ansiedlungsplänen. Im neuen Ratio-Land vertreten sein werden auf jeden Fall Elektronik-Anbieter Saturn und die Schuhkette Görtz. Beide haben das bereits bestätigt. Darüber hinaus sicher: Edeka wird künftig statt Ratio den großen Supermarkt in dem Komplex betreiben.

Christ will ein Engagement im Ratio-Land weder bestätigen noch dementieren. Nach Informationen unserer Zeitung ist man sich aber handelseinig. Das gilt auch für Douglas, zur selben Holding gehörend, auch wenn sich das Hagener Unternehmen selbst ebenfalls bedeckt hält. Es sagt lediglich, dass eine Ansiedlung in Hertingshausen denkbar sei. Nordsee bestätigt Gespräche in Sachen Ansiedlung. Filialen in Kassel bleiben Bonita wie auch Christ, Douglas und Nordsee betonen, dass sich an der Zahl der Filialen in Kassel auch mit einem Engagement in Baunatal nichts ändern werde.[5]

Neubau läuf auf Hochtouren

  • HNA Bericht vom 9.11.2010 von Ingrid Jünemann

Baunatal. Vier hohe Kräne drehen sich über der Baustelle, lassen Stahlteile und Betonelemente schweben. 40 Pfeiler ragen bereits in die Höhe. Männer in gelben und orangefarbenen Sicherheitswesten gießen Fundamente.

Das neue Ratio-Land, das für über 50 Millionen Euro in Hertingshausen entstehen soll, wächst stetig. Stammkunden bemerken Tag für Tag Veränderungen.

Ein Halbkreis ist in den Asphalt gefräst, wo früher Parkplätze lagen, er markiert vermutlich die geschwungene Front des künftigen Einkaufszentrums. Dessen Rohbau solle bis Jahresende stehen, hieß es vom Ratio-Konzern in Münster Anfang September. Das scheint inzwischen schwer vorstellbar beim Blick auf das riesige Baufeld, das noch relativ leer wirkt. Ob der Zeitplan geändert wurde, steht dahin. Trotz mehrfacher Anfrage gab es von Ratio keine Informationen zum Baustand. Als Eröffnungszeit wird bisher Herbst 2011 genannt.

Wie der neue größere Einkaufstempel aussehen soll, zeigt ein Transparent am Bauzaun. Was hinein soll, ist zumindest in Teilen bekannt. Die Ketten Saturn (Elektronik), Görtz (Schuhe), Bonita (Kleidung), Douglas (Parfümerie), Christ (Schmuck und Uhren) und Nordsee (Fischrestaurant) haben ein Engagement oder Verhandlungen bestätigt. Bekannt ist auch, dass Edeka den bisher von Ratio selbst betriebenen Supermarkt übernehmen wird.

Insgesamt werden sich 55 Märkte, Läden, Dienstleister und Gastronomiebetriebe ansiedeln. Der Verkaufsfläche soll um etwa ein Drittel auf 28 000 Quadratmeter wachsen. 1600 Parkplätze sind vorgesehen. Ratio-Chef Hendrik Snoek hatte in Aussicht gestellt, dass die Zahl der Mitarbeiter um die Hälfte auf bis zu 400 wachsen könnte.

Wer sich übrigens für Details des Bebauungsplans für den Ratio-Bereich interessiert: Der Plan liegt ab Montag, 15. November, bis 17. Dezember im Baunataler Rathaus (Zimmer 211) aus.[6]

Bildergalerie vom 29. November 2011

  • Auf- und Abfahrt
Auffahrt zum Parkdeck
Abbfahrt zum Parkdeck
Kassenbereich im Ratio
..


Parkdeck


siehe auch

Weblinksund Verweise

  1. Quelle: Ratio Land Baunatal zu 80% vermietet Bericht vom 13.05.2011 unter www.textilwirtschaft.de
  2. HNA vom 22.06.2010 Nach Saturn will auch Schuhfilialist Görtz im künftigen Ratio-Land eröffnen
  3. Die Abrissbagger regieren am Ratio
  4. HNA 05.September 2010 - Ratio-Turm in wenigen Sekunden Schutt und Asche
  5. HNA Bericht - Filialen im neuen Ratio: Douglas, Bonita, Christ
  6. HNA Bericht - Kräne ziehen neues Ratio-Land in Hertingshausen empor


Stadtteile der Stadt Baunatal
Stadtwappen Baunatal
Stadtlogo Baunatal

Altenbauna | Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg