Röhrenfurth

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Röhrenfurther Wappen

Röhrenfurth ist ein Stadtteil der nordhessischen Stadt Melsungen im Schwalm-Eder-Kreis.

Mit ca. 1.300 Einwohnern ist er neben der Kernstadt der größte Stadtteil Melsungens.

Alter/Jahre: 828, Einwohner: 1287, Fläche/Hektar: 380, Vereine: 9. (Stand: 2010)

Lage und Gemarkung

Der Ort Röhrenfurth liegt ca. 25 km südlich von Kassel, direkt an der Fulda. Etwa 4 km weiter südlich liegt die Stadt Melsungen. In früherer Zeit führte an dieser Stelle eine Furt durch die Fulda, die auch den Ausschlag für eine Ansiedlung gegeben haben dürfte. Jedoch dürfte der Ort selbst nicht direkt an der Fulda gelegen haben.

Geschichte

Röhrenfurth wird 1182 als "Rorefort" erstmals urkundlich erwähnt.

Der Ort war ein Lehen des Klosters Hersfeld und seit 1182 im Besitz des Adelsgeschlechts der von Röhrenfurth. Die Röhrenfurther hatten seit 1398 auch das Amt des Erbmarschalls von Hessen inne. 1432 starb Eckhardt von Röhrenfurth ohne männliche Nachkommen. Das Lehen und das Amt des Erbmarschalls gingen darauf an seinen Schwiegersohn Ritter Hermann Riedesel (1407 bis 1463), der mit seiner Tochter Margaretha verheiratet war. Das Lehen und das Amt des Erbmarschalls blieben bis zur jeweiligen Aufhebung in der Familie Riedesel.

Im Jahr 1585 hat Röhrenfurth 33, 1747 51 Haushaltungen. 1895 hat leben in Röhrenfurth 529 Menschen. Im Jahr 1939 gibt es 822 Einwohner und 1961 sind es 1.118.

Seit 1. März 1971 ist Röhrenfurth ein Stadtteil der Stadt Melsungen.

siehe auch

Verlauf der Fulda

Poppenhausen (Wasserkuppe) | Gersfeld | Bronnzell | Eichenzell | Fulda | Niederaula | Bad Hersfeld | Mecklar | Blankenheim | Breitenbach | Bebra | Lispenhausen | Rotenburg | Braach | Baumbach | Niederellenbach | Konnefeld | Morschen | Binsförth | Beiseförth | Malsfeld | Melsungen | Schwarzenberg | Röhrenfurth | Lobenhausen | Körle | Wagenfurth | Grebenau | Büchenwerra | Guxhagen | Guntershausen | Fuldabrück | Bergshausen | Kassel | Spiekershausen | Wahnhausen | Speele | Wilhelmshausen | Bonaforth | Hann. Münden

Wussten Sie schon, dass ...

  • ... Röhrenfurth ursprünglich „Rornefurt“ gehießen hat und 1182 zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt worden ist, Funde aber auf eine Besiedlung bereits um 200 v.Chr. hinweisen?
    Dr. Ehrhart Appell, Melsungen

Weblinks

Stadtteile der Stadt Melsungen
Wappenmelsungen.jpg

Adelshausen | Günsterode | Kehrenbach | Kirchhof | Melsungen | Obermelsungen | Röhrenfurth | Schwarzenberg