Quernstkapelle

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Quernst-Kapelle (Aufnahme von einer Hinweistafel)

Die Quernstkapelle liegt auf etwa 535 m Höhe im Nationalpark Kellerwald-Edersee nahe der Stadt Frankenau. Ein alter Verbindungsweg von Altenlotheim nach Frebershausen führt zwischen der Anhöhe Quernst und dem Pfaffenwald hier vorbei.

Geschichte

Nach der Überlieferung war die Quernstkirche im Mittelalter eine bedeutende Wallfahrtskirche, die von zahlreichen Pilgern aufgesucht wurde. Das ehemalige Kirchengebäude ist heute nicht mehr erhalten. Hier ist mitten im Nationalpark Kellerwald-Edersee die Quernstkapelle entstanden, in der heute auch einige Male im Jahr Gottesdienste gehalten werden.

siehe auch

Wandertipp: Zur Quernstkirche im Kellerwald

Ein Wandervorschlag vom Rhönklub Kassel

Wandertipp

Die Wanderung beginnt im Bad Wildunger Ortsteil Dülfershof, direkt am Dülfershof mit Hofladen, Käserei und Jausenstube, die zur Schlusseinkehr einlädt. Hier finden wir Parkplätze und das weiße Wegzeichen X 8 für den Barbarossaweg. Diesem folgen wir etwa 300 Meter aus dem Ort in nordwestlicher Richtung. Hier biegt der Wanderweg nach links ab auf einen Feldweg.

Wir bleiben auf der festen Straße ohne Wegzeichen noch etwa 500 Meter bis zum Wald. Hier treffen wir auf den Sauerlandweg mit weißem Zeichen X 6. Diesem folgen wir nach links durch den Wald nach Frebershausen, durchwandern auf der Hauptstraße den Ort. Am Ortsende biegt unser Wanderweg X 6 nach rechts ab in den Quernstgrund.

Auf diesem erreichen wir nach gut 2 km die Höhe mit der Ruine der Quernstkirche, dem ehemaligen Friedhof und einer neu erbauten Kapelle.

Ab hier folgen wir nach links dem weißen Zeichen eines nach unten offenen Rechteckes. Nach 3 bis 4 km vorbei am Feriendorf Frankenau kommen wir in das Städtchen Frankenau. In der Stadtmitte finden wir wieder das Wegzeichen X 8. Diesem folgen wir nach links durch Feld und Wald. Nach etwa 5 km und einer Gesamtstrecke von etwa 15 km erreichen wir Dülfershof. Hier haben wir uns eine Einkehr verdient in der Jausenstube oder bei schönem Wetter im Garten unter Obstbäumen. Öffnungszeiten des Hofladens und der Jausenstube: Tel. 0 64 55/292.

(Rhönklub: Andreas Koch, Telefon/Fax: 0561 / 87 11 80. Wanderungen jeden Dienstag und alle 14 Tage sonntags.)

Weblink