Poststraße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Poststraße - vermutlich war seinerzeit ihr Name Programm, denn "neben" ihr stand das imposante Gebäude 'Alte Hauptpost', die(s) dereinst Kasseler Sitz der Reichspost war; aber in dem "Bombenhagel" der Kriegsjahre des [2. Weltkriegs] vor 1945 zerstört wurde.

Jedoch heute ist die Poststraße eigentlich nur eine kurze "Trennstraße" der Königsplatzbebauung. Nämlich die zwischen City-Point und der Bebauung des nordwestlichen Königsplatz-Bereichs, also dem bis Kölnische Straße.

Aber wie so oft kann auch etwas relativ "Unbedeutendes", bzw. so "Kurzes" wie die Poststraße, sehr wichtig sein! Sie ist ein - oder der - notwendige Zugang zu einem weiteren Kasseler "Konsumtempel", eine der so genannten "Galerieen" mit Verkaufspassagen; eine ähnliche gibt es auch in der Oberen Königsstraße etwa mittig zum Friedrichsplatz.

Zu jeder der Galerien "gehört" jeweils auch eine Tiefgarage, genau wie die zugehörige Tiefgarage im Bereich des "Hinterhofs des Königsplatzes" ist bei der anderen sogar fast der gesamte Friedrichsplatz mit mehreren Parkdecks "unterkellert".