Portal: Landkreis Eichsfeld

Aus Regiowiki

Eic wappen1.jpg
Herzlich Willkommen im
Portal Landkreis Eichsfeld
Heiligestadt6.jpg


Landkreis Eichsfeld

Das Eichsfeld ist eine historische Region zwischen Harz und Werra, im südöstlichen Niedersachsen und nordwestlichen Thüringen.

Der heutige Landkreis Eichsfeld wurde 1994 durch Zusammenlegung der Landkreise Heiligenstadt und Worbis geschaffen.

Sitz des Landkreises ist das Heilbad Heiligenstadt.


Das Eichsfeld
Regionskarte Eichsfeld


Das Eichsfeld umschließt ein 420 bis 450 Meter hohes Plateau von etwa 1540 km², das zwischen den Tälern der Helme und Rhume im Norden, und der Werra im Westen und Südwesten aufsteigt und die Quellgebiete der Unstrut, Wipper und Leine umfasst. Die Täler der nach Westen und Osten gehenden Leine und Wipper trennen das Plateau in zwei Hauptteile. Südlich liegt das flächenmäßig größere Obereichsfeld, eine Hochfläche, die nach der Werra und Leine mit steilem, zerrissenem Rand abfällt, in der Goburg 566 Meter erreicht und mit Ausnahme einiger Täler und muldenförmiger Vertiefungen wenig fruchtbar ist. Das Untereichsfeld ist wärmer und hat einen ergiebigen Lehmboden, insbesondere die Goldene Mark um Duderstadt. Auch im Untereichsfeld erheben sich einzelne Höhenzüge: das Ohmgebirge und die Bleicheröder Berge.

Durch das Eichsfeld verläuft die niederdeutsch-mitteldeutsche Sprachgrenze, die das Gebiet in den nördlichen Teil des Untereichsfelds und den südlichen Teil des Obereichsfelds untergliedert. Heute erstreckt sich das Eichsfeld über drei Bundesländer und fünf Landkreise. Der größte Teil des Obereichsfeldes mit den Städten Heiligenstadt, Leinefelde-Worbis und Dingelstädt gehört Landkreis Eichsfeld im Bundesland Thüringen. 13 obereichsfeldische Orte liegen im Unstrut-Hainich-Kreis, zwei weitere in Hessen. Einige Orte des Untereichsfeldes liegen in Thüringen (Landkreis Eichsfeld), der Rest des Untereichsfeldes mit dem Zentrum Duderstadt gehört zum Landkreis Göttingen in Niedersachsen. Der Ort Lindau schließlich gehört zum Landkreis Northeim. Vereinfachend wird heute häufig der gesamte thüringische Teil des Eichsfelds als Obereichsfeld bezeichnet.

Städte und Gemeinden im Landkreis Eichsfeld
Großbodungen - Ansicht


Arenshausen | Asbach-Sickenberg | Berlingerode | Bernterode (bei Heilbad Heiligenstadt) | Bernterode (bei Worbis) | Birkenfelde | Bischofferode ( Eichsfeld ) | Bockelnhagen | Bodenrode-Westhausen | Bornhagen ( Eichsfeld ) | Brehme | Breitenworbis | Buhla | Burgwalde | Büttstedt | Deuna | Dieterode | Dietzenrode-Vatterode | Dingelstädt | Ecklingerode | Effelder | Eichstruth | Ferna | Freienhagen ( Eichsfeld ) | Fretterode | Geisleden | Geismar ( Eichsfeld ) | Gerbershausen | Gernrode ( Eichsfeld ) | Gerterode ( Eichsfeld ) | Glasehausen | Großbartloff | Großbodungen | Hausen ( Eichsfeld ) | Haynrode | Heilbad Heiligenstadt | Helmsdorf | Heuthen | Hohengandern | Hohes Kreuz | Holungen | Hundeshagen | Jützenbach | Kallmerode | Kefferhausen | Kella | Kirchgandern | Kirchworbis | Kleinbartloff | Kreuzebra | Krombach | Küllstedt | Leinefelde-Worbis | Lenterode | Lindewerra | Lutter | Mackenrode ( Eichsfeld ) | Marth | Neustadt | Niederorschel | Pfaffschwende | Reinholterode | Rohrberg | Röhrig | Rustenfelde | Schachtebich | Schimberg | Schönhagen ( Eichsfeld ) | Schwobfeld | Sickerode | Silberhausen | Silkerode | Steinbach | Steinheuterode | Steinrode | Stöckey | Tastungen | Teistungen | Thalwenden | Uder | Volkerode ( Eichsfeld ) | Vollenborn | Wachstedt | Wahlhausen | Wehnde | Weißenborn-Lüderode | Wiesenfeld ( Eichsfeld ) | Wingerode | Wüstheuterode | Zwinge

siehe auch:

Politik

Kreistag:
Die 46 Sitze im Kreistag verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Parteien:

  • CDU: 34 Sitze
  • Die Linke: 7 Sitze
  • SPD: 5 Sitze

Landrat des Kreises Eichsfeld ist seit 1994
Dr. Werner Henning (CDU).

Spezialitäten
Sehenswürdigkeiten
Eichsfeldtherme in Heiligenstadt

In Heiligenstadt sind auch das Eichsfelder Heimatmuseum sowie das Mainzer Schloss aus dem 18. Jahrhundert zu nennen.

siehe auch: Kirchen und Klöster

Kirchen
  • Liebfrauenkirche/ Ursulinenkloster in Duderstadt,
Kirche St. Martin in Heiligenstadt
Klöster
  • Augustinerkloster in Germershausen
  • Ehemaliges Franziskanerkloster in Worbis
  • Ehemaliges Zisterzienser-Kloster Reifenstein
  • Franziskanerkloster Kerbscher Berg (Dingelstädt)
  • Ehemaliges Kloster Zella
  • Ehemaliges Kloster Gerode (bei Weißenborn-Lüderode)
  • Franziskanerkloster Hülfensberg
  • Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Beuren
  • Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Anrode (bei Bickenriede)
  • Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Teistungenburg
  • Redemptoristenkloster St. Klemens Heiligenstadt
  • Ursulinenkloster in Duderstadt
Verkehr
Luftbild vom Flugplatz in Heiligenstadt
  • Eisenbahnverkehr:

Die Magdeburg-Leipziger Eisenbahn machte 1867 mit der Strecke Nordhausen - Kassel über Leinefelde - Heiligenstadt den Anfang mit dem hiesigen Bahnbau (Halle-Kasseler Eisenbahn). Als 1870 die Thüringische Eisenbahn-Gesellschaft mit der Bahnstrecke Gotha–Leinefelde eine Verbindung mit Erfurt schuf, wurde der Abzweigbahnhof Leinefelde zum Bahnknotenpunkt des Eichsfelds.

  • Straßenverkehr:

In Ost-West-Richtung verläuft die Bundesautobahn 38 und die Bundesstraße 80 durch den Landkreis Eichsfeld. In Nord-Süd-Richtung ist die Bundesstraße 247 Duderstadt-Leinefelde-Mühlhausen-Gotha von Bedeutung.

  • Flugverkehr:

Der Flugplatz Günterode/Heiligenstadt wurde 2005 mit einer 750 m langen Asphaltbahn ausgestattet, die auch größeren Privatflugzeugen eine Landung ermöglicht. Der Platz wir von Eichsfeld Air angeflogen.

Vereine
Wandern im Eichsfeld

Wandervorschläge der Naturfreunde, Ortsgruppe Kassel:

Weblinks
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge