Philippinenhof

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dem Bestreben, die Bevölkerungszahl zu steigern und brachliegendes Land zu kultivieren, erfolgte unter Landgraf Friedrich II. im 18. Jahrhundert die Gründung von elf Kolonien.

Eine davon ist die Kolonie Philippinenhof, die ab dem Jahre 1778 im äußersten Norden der Kasseler Gemarkung entstand, im Bereich des heutigen Stadtteils Philippinenhof-Warteberg im Kasseler Norden.

siehe auch

Weblinks