Peter Wegmann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Wegmann

Der Fabrikant Peter Wegmann (* 1843 † 1912) war Mitbegründer der Firma "Wegmann & Co." in Kassel.

Im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf erinnert Wegmanns Obstpark an den 1912 verstorbenen Waggonfabrikanten, der hier auf der 57 Hektar großen Landfläche Obst anbauen ließ. [1]

Der Bau der katholischen Pfarrkirche St. Joseph in Rothenditmold ist Peter Wegmann maßgeblich zu verdanken.

Wegmann & Co.

Die Firma Casseler Waggonfabriken von Wegmann, Harkort & Co. wurde im Jahr 1882 von Kommerzienrat Peter Wegmann sowie Richard Harkort gegründet. Peter Wegmann hatte 1882 im Auftrag zweier Unternehmer aus Hagen die stillgelegte Wagenfabrik von Sethe & Krippen in Rothenditmold gekauft.

Bereits im ersten Jahr fertigen 210 Beschäftigte 273 Güter- und Kohlenwagen sowie 15 Personenwagen. [2]

Im Jahr 1886 wurde das Unternehmen in Wegmann & Co. umbenannt, nachdem Harkort ausgeschieden war.

Im Jahre 1912 übernahmen der Ingenieur August Bode und der Kaufmann Conrad Köhler die Firma.

Wegmannstraße

Heute führt die Wegmannstraße im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf von der Obervellmarer Straße bis zum Eisenbahnweg (ehemalige Bahnschranke).

Benannt ist die Strasse nach dem Industriellen Peter Wegmann und dem einstigen ca. 70 ha großen „Wegmanns (Obst-) Park“, der beiderseits der Straße lag.

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen auf www.abnachkassel.de
  2. Informationen auf www.kassel.de

Weblinks