Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Sommer 2011 schlossen sich die katholischen Kirchengemeinden Mariae Himmelfahrt Melsungen, St. Peter Fritzlar, St. Bonifatius Ungedanken, Herz Jesu Gudensberg, Christkönig Borken und Christus-Epheta Homberg sowie die Pfarrkuratien St. Wigbert Wabern und Mariae Namen Gensungen sowie die Seelsorgestelle St. Elisabeth Spangenberg zum neuen Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda zusammen. Der neue Pastoralverbund bildet zusammen mit dem bestehenden Pastoralverbund "Maria Hilf-Schwalmstadt" das Dekanat Fritzlar. [1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen auf www.poi.bistum-fulda.de

Weblinks