Ortsumgehung Hofgeismar

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortsumgehung - Kurz vor der Fertigstellung: Die grosse Essebrücke der Ortsumgehung Hofgeismar. Blick von der Brücke an der Carlsdorfer Straße (L3229) in Fahrtrichtung Grebenstein.

Zur Entlastung der Ortsdurchfahrt in Hofgeismar wurde die Ortumgehung Hofgeismar gebaut.

Im Zuge der 3,3 Kilometer langen Ortsumgehung wurden im Verlauf der Bundesstraße B 83 unter anderem vier neue Brücken gebaut, davon eine 400 Meter lange Esse- und Eisenbahnquerung.

Die Ortsumgehung entlastet die Innenstadt von Hofgeismar von einem hohen Verkehrsaufkommen von rund 15.000 Kfz/ 24h. Die Trasse schwenkt aus Richtung Kassel rund 950 m vor Hofgeismar von dem in Jahr 2010 ausgebauten Abschnitt "Kelzer Teiche" der Bundesstraße B 83 nach Osten und verläuft dann in einer Rechtskurve über die "Essetalniederung".

Die Querung des „Essetals“ erfolgt in einer Linkskurve nach Norden. Dabei wird zunächst die Bahnstrecke überquert und anschließend das eigentliche „Essetal“ mit einem 400 m langen Brückenbauwerk überspannt.

Im Bereich des „Gesundbrunnens“ schliesst die Ortsumfahrung an den im Jahre 2009 bereits fertig gestellten Abschnitt am „Krähenberg“ wieder an die vorhandene Fahrbahn der B 83 an.

Am Freitag, 8.11.2013 wurde die Ortsumgehung Hofgeismar frei gegeben.

Geschichte

Baubeginn der Ortsumfahrung

Ortsumgehung - B 83

Erster Spatenstich für 17,7-Millionen-Projekt

Hofgeismar. Der erste Spatenstich für die Ortsumgehung von Hofgeismar ist gemacht - jetzt kann gebaut werden. Staatssekretät Alfred Hartenbach in Vertretung von Bundesverkehrsminister Tiefensee, Hessens Verkehrsminister Dieter Posch und Hofgeismars Bürgermeister Heinrich Sattler haben am Samstag das Signal für den Baubeginn der 3,3 Kilometer langen Neubautrasse der B 83 als Ortsumfahrung von Hofgeismar gegeben.

Die Redner betonten, dass dies ein historischer Tag für die ehemalige Kreisstadt sei. Denn seit den fünfziger Jahren gebe es Überlegungen und Pläne zur Entlastung der Hofgeismarer Innenstadt. Nun endlich sei es soweit und der Bau könne beginnen.

Die Umgehungsstraße soll die Innenstadt um 60 Prozent vom Verkehr entlasten. Täglich fahren auf der Bundesstraße 15 500 Fahrzeuge. Das 17,7 Millionen Euro teure Straßenbauprojekt wird vom Bund finanziert. Die Brückenbauwerke verursachen mit fast zehn Millionen Euro den größten Kostenanteil. Es wird damit gerechnet, dass die neue Straße in drei Jahren fertiggestellt sein wird. (geh)

Artikel aus HNA-online vom 19.09.2009

Essetalbrücke

Bau der Brücke Umgehungsstraße B83 aus Richtung Offenberg gesehen. Im Hintergrund der Westberg, rechts die Häuser "Am Echelnberg"

Hofgeismar. Die größte Brücke an Bundes-, Land- und Kreisstraßen im Kreis Kassel ist jetzt in völler Länge zu erkennen. Die 400-Meter lange Essetalbrücke im Zuge der entstehenden B 83-Ortsumfahrung Hofgeismar hat das südwestliche Ende erreicht, und ist damit sogar schneller als geplant fertig, wie Projektleiter Stephan Nolte vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) in Kassel berichtet. Bislang war geplant, am 15. Dezember erstmals über die Brücke zu gehen, möglicherweise ist das aber auch schon zwei Wochen früher möglich. (tty)

Aus einem Artikel in HNA-online vom 4.11.2011

Fertigstellung geht voran

Zu Beginn des Jahres 2013 war die Freigabe der Ortsumgehung schon in Sichtweite. Schwerpunkte waren noch restlichen Arbeiten am größten Brückenbauwerk über die Esse und die Bahnlinie sowie die Trassenarbeiten in der Nähe des Kelzer Grabens. Vier andere Brückenwerke waren nach einem Bericht in HNA-online vom 6.3.2013 im Zuge der Ortsumgehung bereits fertiggestellt.

Insgesamt wurden danach im Zuge der etwa 3,4 Kilometer langen neuen Straße rund 180.000 Kubikmeter Boden bewegt. Davon entfielen rund 110 000 Kubikmeter auf die Aufschüttungen im Bereich der Brückenbauwerke [1].

Ende Okober 2013 stand der Bau der Ortsumgehung Hofgeismar vor dem Abschluss und langsam machte sich Erleichterung bei allen Beteiligten breit. [2]

Freigabe der Ortsumgehung

Am Freitag, 8.11.2013 wurde die Ortsumgehung Hofgeismar frei gegeben. [3]

Galerie

HofgeismarB83Ortsumgehung01.jpg
HofgeismarB83Ortsumgehung02.jpg
HofgeismarB83Ortsumgehung03.jpg


siehe auch

Weblinks und Quellen

Bauarbeiten zur Ortsumgehung Hofgeismar

Quellen

  1. HNA-online vom 6.3.2013: Streckenbau in vollem Gang
  2. HNA-online vom 28.10.2013: Ortsumgehung Hofgeismar - So geht es weiter
  3. HNA-online vom 8.11.2013: Ortsumgehung Hofgeismar freigegeben

Weblinks