Open Air Kino

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Open Air Kino des Filmladens findet seit 1993 jedes Jahr im Sommer auf dem Hof des Dock 4 statt. Es dauert in der Regel acht Wochen, einige Male wurde es einige Tage verlängert. Die Leinwand ist 6,4 mal zwölf Meter groß. Auf dem Hof stehen Stühle für 600 Besucher.

Das Freichlichtkino im Doc4

Geschichte

Im Juni 1921 kam die Kasseler Bevölkerung zum ersten Mal in den Genuss einer Open-Air-Filmveranstaltung. Das "neue" Open Air Kino entstand im Rahmen der Documenta 9 (1992) und findet seit 1993 jährlich statt. In den fast 20 Jahren haben die Veranstalter über eine Viertelmillion Besucher verzeichnet.

Documenta

Zu jeder Dokumenta wird im Open Air Kino Bezug auf die Kunst genommen. Anlässlich der Documenta 13 wurden die Vorführungen mit dem Label "Kontext d13" versehen. Zu sehen sind Portraits renommierter Künstler der vergangenen Ausstellungen und Filme zu den aktuellen Themen der Documenta 13.

Das Freichlichtkino im Doc4

Karten und Vorführungen

Der Eintritt kostet sieben Euro an der Abendkasse und 6,50 Euro im Vorverkauf. Der Filmladen wirbt regelmäßig mit Angeboten und vergünstigten Vorführungen. Kartenreservierungen sind nicht möglich. Vorverkaufsstellen sind der HNA-Kartenservice in der Kurfürstengalerie (Mauerstraße), der Filmladen (Goethestraße 31, die BALi-Kinos (KulturBahnhof), das Gloria Kino am Ständeplatz (Friedrich-Ebert-Straße 3). Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn ist in der Regel der Einlass. Gefördert wird das Kino vom Kulturamt der Stadt Kassel, der HNA, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Radiosender YOU FM. Kassenöffnung und Einlass:

ca. 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Gelöste Eintrittskarten könnennicht erstattet werden. Kartenvorbestellungen sind leider nicht möglich. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

siehe auch

Quellen und Weblinks

Internetauftritt zum Filmladen Kassel