Obermeiser

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Obermeiser

Obermeiser ist ein Ortsteil von Calden im Landkreis Kassel mit etwa 530 Einwohnern.

Geografie

Der Ort liegt 8 km südwestlich von Hofgeismar.

Bei dem Ort mündet die Nebelbeeke in die Warme.

Geschichte

Aus der Ortsgeschichte

Der etwa 500 Einwohner zählende Ort Obermeiser lag einst an der Hohen Straße, einer alten Handelsverbindung ins Rheinland und nach Holland.

In der Chronik von Obermeiser aus dem Jahre 1979 (Rolf Geilert (Hrsg.), Historisches von Minor Meischere 1019-1994 - 975 Jahre Obermeiser, Kassel 1994) findet sich der Hinweis auf die Ersterwähnung von "Meiskere in pago Hassi" in einer Kaiserurkunde von 1019. Einige Jahrzehnte später wurde der Ort in einer weiteren Urkunde im Jahre 1074 erwähnt, wieder einige Zeit später - im Jahre 1312 - unter der lateinischen Bezeichnung „Meisserde superius“. Darüberr hinaus sind zahlreiche weitere Bezeichnungen überliefert [1].

Im Mittelalter gehörte Obermeiser zur Herrschaft Schartenberg.

Unter dem Dreißigjährigen Krieg hat der Ort - wie andere Dörfer im Warmetal - stark gelitten. Auch die alte Kirche, das Pfarrhaus und nebenstehende Gebäude wurden stark mitgenommen; im Kirchenbuch vom Jahre 1653 werden sie als Brandstätte bezeichnet.

Auch von dem Siebenjährigen Krieg wurde das Dorf stark in Mitleidenschaft gezogen, etwa im Dezember 1757, als französische Truppen von Westfalen nach Kassel zogen. In einer Notiz im Kirchenbuch ist vermerkt, dass der Pfarrer Wagner am 14. Juli 1761 sogar als (unschuldiger) Spion gefangen genommen und zwischen zwei Reitern nach Marburg geführt wurde, wo man ihn neun Tage gefangen hielt.

In den Jahren 1771 und 1772 berichtet die Dorfchronik dann über eine Anweisung von Holz zum Bau der (neuen) Kirche in Obermeiser, die in einschiffiger Bauweise in den Jahren bis 1775 entstand.

Ab dem Jahre 1821 gehörte Obermeiser zum ehemaligen Kreis Hofgeismar. Im Zuge der Gebietsreform in Hessen Anfang der 1970er Jahre wurde Obermeiser ein Ortsteil von Calden und ein Ort im Landkreis Kassel.

Quelle: Dorfchronik von Obermeiser

Forscher suchen alte Handwerke in Obermeiser

Artikel in HNA-online vom 12.09.11

Obermeiser. Erst Schule, dann Bürgermeisteramt, Kindergarten, Schwesternstation und nun Sitzungshaus des Ortsbeirates mit Heimatstube im Obergeschoss. Das Fachwerkgebäude Hausnummer 12 am Kirchweg in Obermeiser blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück.

Der Arbeitskreis Heimatgeschichte Obermeiser und das Komitee Heimatstube nahmen am Sonntag den Tag des offenen Denkmals zum Anlass, in das 1777 erbaute Haus einzuladen - zur Besichtigung der Ausstellung „Wohnen und arbeiten auf dem Land“, zu einer Schau mit historischen Fotos, Vorführungen an einem Jahrhunderte alten Webstuhl und zum Kaffee trinken.

„Wir stellen heute auch den Stand der Recherchen für unser neues Buch „Historische Berufe und historisches Handwerk in Obermeiser“ vor. Gleichzeitig hoffen wir auf zusätzliche Informationen zu dem Thema, denn über einige Berufe haben wir bisher nur wenig Material sammeln können“, erklärte Holger Neumeyer aus dem Arbeitskreis. Für die rund 400 Seiten starke Publikation haben die Mitglieder des Arbeitskreises bereits viel zusammengetragen. Es sind Texte zu Berufen aus den Bereichen Mahl- und Schlagmühlen, Schneiderei, Schafhaltung, Gastronomie, Schmiede oder Leineweberei. Handwerker hätten das öffentliche Leben ihrer Zeit wesentlich mit geprägt und Handwerksgeschichte sei auch ein Stück Kulturgeschichte, begründen die Herausgeber ihr Engagement.

„Fritz Landefeld ist eine unserer wertvollsten Informationsquellen, wenn es um Personen und ihre Namen geht“, stellte Neumeyer fest. Der heute 100-jährige Schneider saß bis zu seinem 75. Lebensjahr mit untergeschlagenen Beinen auf dem Tisch und nähte für die Bewohner von Obermeiser. „Er kannte alle seiner Zeit und verfügt über ein sehr gutes Erinnerungsvermögen“, so Neumeyer. (ziv)

Jubiläum

Im Jahr 2019 feierte der Ort sein 1000-jähriges Jubiläum. Auch das beliebte Lichterfest fand am Festwochenende (erstes Septemberwochenende) statt und hunderte von Lichtern schwammen auf der Warme.

Kirche

An der Kirche in Obermeiser

Die spätbarocke Dorfkirche wurde in einschiffiger Bauweise in den Jahren 1771 - 1775 errichtet.

Die heutige Kirche entstand an Stelle einer Vorgängerkirche, die im 30-jährigen Krieg erhebliche Brandschäden davontrug.

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstand dann eine Saalkirche mit Dachreiter im Osten, im Innern mit einer einfachen Westempore auf Holzstützen und einer Ostempore (mit Orgel) auf gemauerten Pfeilern. Die Kanzel - auf Holzfuß mit Schalldeckel - weist reiche Drechsel- und Schnitzarbeiten auf.

Die weit mehr als 200 Jahre alte Heeren-Orgel aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde in den 1960-er Jahren von der Orgelbauwerkstatt Euler aus Hofgeismar restauriert.

Kulturwege

Die Kulturwege Calden ranken sich jeweils um ein Thema, das die Geschichte und das Leben der Menschen in Calden und den Ortsteilen beeinflusst hat. Auf Informationstafeln am Wegesrand gibt es Erläuterungen zur Geschichte.

Zur Verwirklichung dieser Idee arbeiten die Kultur-, Geschichts- und Heimatvereine aus Calden, Ehrsten, Fürstenwald, Meimbressen, Westuffeln und Obermeiser zusammen.

siehe dazu auch: Kulturwege in Obermeiser

Literatur

Museen und Ausstellungen

Heimatstube Obermeiser

Die Heimatstube in Obermeiser (Kirchweg 12) zeigt eine Ausstellung über das historische Handwerk, darunter auch ein Webstuhl von 1676 (nach anderer Darstellung von 1660).

Museen und Ausstellungen in der Umgebung

(www.astronomie-kassel.de)

Neben dem Museum Schloss Wilhelmsthal (mit prunkvollen Innenräumen, ausgestattet mit Möbeln und Bildern der Rokoko-Zeit) ist auch die Silberkammer zu besichtigen mit Zinnfiguren, Diorama und einer Dauerausstellung über den Siebenjährigen Krieg im Landkreis Kassel mit etwa 10000 handgemalten Figuren in 20 Schaukästen.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten am Ort

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

siehe auch

Vereine

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. LAGIS Hessen - Obermeiser
  2. HNA-online vom 18.8.2013: Fest der Lichter: Viele Besucher bei nächtlicher Regatta
  3. HNA-online vom 5.5.2013: Frauentheater feiert 30-jähriges Bestehen mit toller Produktion
  4. Arbeitsgemeinschaft Dorfgeschichte Obermeiser: Der Versuch einer Geschichte des Dorfes Obermeiser

Weblinks