Obermühle in Wilhelmshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Historische Obermühle und das Scheunenmuseum (Kötnerei 14) in Wilhelmshausen gehören zu den Sehenswürdigkeiten von Fuldatal im Landkreis Kassel.

Die stillgelegte Mühle wurde nach dem Hessischen Denkmalschutzgsetz als Kulturdenkmal eingestuft und wird als ein Zeugnis menschlicher Geschichte und Entwicklung erhalten.

Geschichte

An die Stelle der alte Obermühle mit Mühlgraben, die wahrscheinlich schon 1590 bestand, trat im Jahre 1904 das Backsteingebäude der heutigen Mühle. Mit dem abfließen­den Wasser wurde noch eine zweite, die ehemalige Untermühle, betrieben.

Die im Jahre 1979 stillgelegte Getreidemühle wurde zusammen mit einer alten Scheune im Sommer 2003 dem Vorgänger des heutigen Geschichts- und Museumsvereins in Fuldatal zur Betreuung übergeben, um die kulturhistorische wertvolle Mühlenanlage im Ortsteil Wilhelmshausen als geschichtliches Zeugnis zu erhalten und der Öffentlichkeit als Kultur- und Industriedenkmal zugänglich zu machen. In der Museumsmühle werden heute die Funktionsweise einer Mühle und das Müllerhandwerk dargestellt.

Entstanden ist hier auch das Scheunenmuseum mit Ausstellungsgegenständen aus der bäuerlichen Geschichte der Fuldataler Dörfer, darunter Dreschflegel, Milchkannen, Mistgabeln, alte Haushaltsgegenstände und viele Utensilien aus dem bäuerlichen Alltag früherer Tage.

siehe auch

Weblinks