OSC Vellmar

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die erste Mannschaft des TuS Obervellmar, Vorgängerverein des heutigen OSC Vellmar, schaffte 1967 den Aufstieg in die damalige Fußball-A-Klasse mit (von links) Manfred Heidenreich, Dieter Stern, Günter Reinbold, Horst Asteroth, Hermann Schade, Wolfgang Lind, Kurt Lind, Fritz Bleßmann, Karl-Heinz Baumbach, Erwin Börner und Waldemar Hübner.

Der OSC Vellmar ist ein Verein aus Vellmar.

Der Verein bietet unter seinem Dach ein vielseitiges Sportangebot. Er hat sich dem Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport verschrieben und ist in verschiedenen Fachverbänden Mitglied. In den Abteilungen (analog der Fachverbände) werden verschiedene Sportarten dauerhaft angeboten, hier sind sowohl die traditionellen Sportarten wie Fußball, Handball und Turnen vertreten, wie auch die Gesundheitsangebote. Zu dem Gesundheitsbereich gehören Sportgruppen wie Gymnastik für Wirbelsäulengeschädigte.

Einen großen Rahmen nimmt im Verein der Kinder- und Jugendsportbetrieb ein. Von den derzeit ca. 2.500 Mitgliedern sind fast 1.000 Kinder und Jugendliche. Gut ausgebildete Übungsleiter leiten mit vielen weiteren Helfern die Übungs- bzw. Trainingsstunden.

siehe auch

Weblinks