Nicht verstanden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meine Großmutter war eine begeisterte Schnurrenerzählerin. Geboren 1891 hatte sie die Zeit vor der Erfindung des Radios noch sehr bewusst erlebt, in der sich die Menschen abends die Zeit mit Schnurren vertrieben. Schnurren entsprechen nicht zwangsläufig der Wahrheit, es kann sich dabei auch um Märchen handeln, die teilweise über Generationen weitergetragen wurden. Eine ihrer Schnurren spielt in der Zeit der französischen Revolution und sie benutzte sie, um die ihrer Meinung nach manchmal etwas eingeschränkte Kritikfähigkeit von uns Kasselänern zu dokumentieren. Für mich ist der Wahrheitsgehalt dieser Schnurre nicht zu überprüfen, aber ich finde sie nett.

Als in Frankreich die Revolution ausbrach, hatte unser Landgraf Wilhelm IX. (später Kurfürst Wilhelm I.) wohl Angst, dass die Revolution auf sein Land übergreifen könnte. Deshalb ließ er zur Abschreckung und zur Darstellung seiner Macht auf dem Friedrichsplatz seine Soldaten aufmaschieren. Er wollte wohl damit sagen: "Leute, macht keinen Unsinn, sonst haue ich euch auf die Mütze!"

Die Kasseläner haben das aber nicht so recht verstanden, denn es hagelte noch tagelang Protestbriefe, warum denn so eine schöne Militärparade nicht so rechtzeitig angekündigt wird, dass jeder Gelegenheit hat, sie sich anzusehen!

Ja, so sind wir eben. Manchmal verstehen wir nicht richtig.

Von Manfred Köhler