Netra

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Netra ist ein Ortsteil der Gemeinde Ringgau im Werra-Meißner-Kreis.

In Netra ist der Sitz der Gemeindeverwaltung von Ringgau.

Geschichte

Netra - Schloss

Netra wird im Jahre 1025 (als "comitatus Nederne") erstmals urkundlich genannt.

Zu den ältesten Grundherren des Dorfs des Klosters Fulda gehören schon 1075 die Herren von Netra. Deren Besitz in Netra wird in späterer Zeit an das Kloster Germerode und die von Boyneburg übertragen.

Der einstige Wehrturm der Kirche, die dem Apostel Jacob geweiht wurde, entstand im Jahre 1480 mit vier Ecktürmchen.

Im 16. Jahrhundert wurde in Netra an der Stelle einer alten Wasserburg das jetzige Schloss Netra durch die Familie von Boyneburg errichtet, bevor diese im Jahr 1792 in Netra ausstarb und das Gut und das Schloss an den Landgrafen zurückfielen.

Von der jüdischen Gemeinde wurde in Netra eine einfache Synagoge und jüdische Schule erbaut. Auf dem jüdische Waldfriedhof sind noch Grabmale erhalten geblieben.

Kirche

siehe auch

Wandern

Weblinks




Städte und Gemeinden im Werra-Meißner-Kreis
WappenWerraMeißner.jpg

Bad Sooden-Allendorf | Berkatal | Eschwege | Großalmerode | Hessisch Lichtenau | Herleshausen | Meinhard | Meißner (Gemeinde) | Neu-Eichenberg | Ringgau | Sontra | Waldkappel | Wanfried | Wehretal | Weißenborn | Witzenhausen