Nacht des Wissens

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei der Nacht des Wissens zeigt die Georg-August-Universität in Göttingen regelmäßig was hinter den Türen von Hörsälen, Bibliotheken und Sammlungen, von Laboren, Bibliotheken und Operationssälen vor sich geht.

Die Nacht des Wissens ist eine Veranstaltung des Göttingen Campus, der Fachhochschulen und weiterer wissenschaftsnaher Institutionen. Die Koordination der Veranstaltung liegt bei der Universität Göttingen. Die Nacht des Wissens bietet darüber hinaus die Gelegenheit, mit Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungen

250 kostenlose Veranstaltungen gab es beispielsweise bei der Nacht des Wissens in Göttingen am 17. Januar 2015. Gut 19.000 Besucher kamen 2015 nach Göttingen. Damit wurde die Besucherzahl der ersten Veranstaltung im Jahr 2012 übertroffen. Sehr gut besucht war zudem das Klinikum der Stadt. Referiert wurde im Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung beispielsweise über die Fotos der Raumsonde Rosetta , im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt nehmen die Besucher am Experiment im Test-Jet teil und ein Teleskop aus Lego-Steinen wurde gebaut. 1000 Helfer betreuten die einzelnen Stationen.

siehe auch

Weblinks und Quellen