Museum Haus Reining in Lamerden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lamerden-Kirche.jpg

Zu einem Treffpunkt und zur Tagungsstätte für Touristen, Mineralogen und Geologen soll das „Haus Reining“ in Lamerden (Meierhof 1) werden.

Ausstellung

Neben landwirtschaftlichem Arbeitsgerät und dorfgeschichtlichen Dokumenten gehören zur Sammlung in dem 1681 erbauten Längsdielenhauses die Fossilienfunde aus dem Lamerder Kalksteinwerk, die einzigartig im Diemeltal sind.

Ihren Ursprung haben die Gesteinsablagerungen vor etwa 240 Millionen Jahren, als das Meer mit subtropisch-warmem Klima bis in das damalige Germanische Becken vordrang. Dieses Meer war mit einer Vielzahl von Lebewesen bevölkert, so dass man heute zum Beispiel Muscheln, Schnecken oder Seelilien in versteinerter Form im Kalksteinwerk Lamerden vorfindet.

Nach der Sanierung durch den Arbeitskreis Heimatgeschichte Lamerden soll zukünftig - neben der Ausstellung der Fossilienfunde des Diemeltaler Muschelkalks - auch eine Kultur-, Begegnungs- und Tagungsstätte entstehen.

Eco Pfad Muschelkalk

Eco Pfad führt über Ländergrenzen hinweg


Auf Tauchgang im Muschelkalkmeer

Eco-Muschelkalk-web.jpg

Eröffnung: Samstag, 5. Mai 2012

Das Haus Reining in Lamerden ist Startpunkt für den neuen, grenzübergreifenden Eco-Pfad Muschelkalk. Der rund zehn Kilometer lange Weg führt vom Haus Reining über die historische Wehranlage „Auf der Schanze“, geht auf westfälischer Seite durch das FFH-Gebiet „Schwiemelkopf“ und führt entlang des „Stenderberges“ sowie durch die „Ostheimer Hute“ zurück zum Ausgangspunkt.

Der Eco Pfad Muschelkalk mit dem Motto „Auf Tauchgang im Muschelkalkmeer“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Kassel und des Kreises Höxter.

siehe auch

Weblinks