Mladen Stilinovic

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Mladen Stilinovic ist ein serbischer Künstler (Jahrgang 1947), der an der documenta 12 teilgenommen hat.[1]

Werk

Der aus Belgrad stammende Künstler Mladen Stilinovic spielt mit der Geschichte und der Kunst. Seine Bilder und Objekte kreisen um die russische Avantgarde (Kasimir Malewitsch) und um die kommunistischen Visionen sowie deren triste Umsetzung.

Den Aue-Pavillon hatte Stilinovic innen und außen mit Bildern und Objekten bestückt, mit deren Hilfe er über Politik, Sprache und Kunst nachdenkt. Wie stark er die süßen Hoffnungen und Versprechungen ironisiert, konnte man daran ablesen, dass zwischen die Bilder und Objekte frische Kuchenstücke platziert wurden. Überschaute man die Innen- und Außenwände, ergab sich ein Bild der künstlerischen und politischen Kämpfe des 20. Jahrhunderts.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Englischsprachiger Wikipedia-Eintrag zu Mladen Stilinovic