Measurement Valley

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Measurement Valley ist ein als Verein organisierter Wirtschaftsverband von Messtechnikunternehmen in der Region Göttingen.

Vereinigte Kompetenz in Messtechnik

Der Verbund wurde 1998 durch 19 Gründungsmitglieder ins Leben gerufen und organisiert heute die gemeinsamen Interessen von ca. 40 Unternehmen und Institutionen aus dem Bereich Messtechnik im Raum Göttingen. Göttingen ist traditionell Heimat namhafter Messtechnikunternehmen. Ihre hohe Dichte gilt als weltweit einmalig und liegt in der historischen Verbindung von Universität und forschungsnahen Betrieben begründet: Seit der Zeit von Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) werden Unternehmen für Messtechnik im Umfeld der Georg-August-Universität Göttingen gegründet. Hier hergestellte Produkte markieren in vielen Bereichen die Spitze des technischen Fortschritts. Das Leistungsspektrum der Messtechnikunternehmen aus Göttingen umfasst heute nahezu alle Anwendungsbereiche: Es reicht von der aufwendigsten Lasertechnologie bis hin zur klassischen Längen- und Durchflussmessung. In Göttingen werden Schichtdicken bestimmt, Klimadaten erfasst, optische Mikroskopsysteme und Systeme zur Bildverarbeitung entwickelt. Die Göttinger Messtechnikunternehmen sind sich ihrer Chancen bewusst, die sich aus den aus der Historie gewachsenen Standortvorteilen ergeben.

Die Etablierung der Dachmarke „Measurement Valley“ mit inhaltlicher Nähe zum Wissenschaftsstandort Göttingen ist eine weitere Zielsetzung der überwiegend mittelständisch strukturierten Unternehmen mit rund 6.000 Mitarbeitern

Alle beteiligten Unternehmen sind freiwillige Mitglieder und finanzieren eine eigene Geschäftsstelle. Wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Idee „Measurement Valley“ ist der Umstand, dass die Verbandsunternehmen sich in Ihrem Leistungsangebot ergänzen und kaum im direkten Wettbewerb zueinander stehen.


Weltweites Zentrum der Messtechnik

Seit der Gründung der Universität im Jahre 1737 ist Göttingen vor allen Dingen als Stadt der Forschung und Lehre weltbekannt geworden: An der renommierten Universität Göttingen arbeiteten und arbeiten bis zum heutigen Tag namhafte Wissenschaftler von Weltruf, darunter zahlreiche Nobelpreisträger. Daneben befinden sich in Göttingen fünf Institute der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, das Deutsche Primatenzentrum, das Institut für Bioanalytik, das Laser Laboratorium, das Zentrum für Funktionswerkstoffe, die Akademie der Wissenschaften sowie die HAWK FH Hildesheim / Holzminden / Göttingen mit den Fakultäten Naturwissenschaft und Technik und Ressourcenmanagement.

Nur wenigen "Insidern" ist bekannt, dass die charmante, junge und lebendige Großstadt im Herzen Deutschlands auch in der Messtechnik eines der führenden Innovationszentren auf der Welt ist, vergleichbar z. B. mit dem Silicon Valley in Kalifornien:

Wesentliche Grundlagen der Messtechnik sind bereits im vergangenen Jahrhundert von namhaften Wissenschaftlern der Göttinger Universität entwickelt worden, u. a. von Carl Friedrich Gauß, unterstützt durch zahlreiche, damals neu gegründete Werkstätten für Laborausrüstungen und Messgeräte. Heute beschäftigen sich mehr als drei Dutzend Firmen mit einem Jahresumsatz zwischen einer und fast 250 Mio. Euro auf höchstem Niveau mit Fertigungs- und Labormesstechnik unterschiedlichster Ausprägung. Mehrere Tausend Arbeitsplätze hängen in der Region direkt oder indirekt von der Messtechnik ab. In Göttingen hergestellte Produkte markieren in vielen Bereichen die Spitze des technischen Fortschritts. Die Präzision der Messtechnik aus Göttingen ist wegweisend für die Weiterentwicklung von Forschungs- und Produktionstechnologien weltweit.

Viele dieser Firmen sind aus dem unmittelbaren Umfeld der renommierten Universität Göttingen entstanden und arbeiten mit ihr und mit den anderen Forschungsstätten in einem engen Technologie-Verbund zusammen. Dabei bedienen sie die unterschiedlichsten Branchen und sind unabhängig von ihrer Größe fast durchweg exportorientiert. Gemeinsam ist allen Firmen aus dem "Measurement Valley" Göttingen außerdem die bedingungslose Ausrichtung auf Qualität und Innovation: Z. B. haben Oberflächenmessgeräte "Perthometer" aus Göttingen eine kleinste Messwertauflösung von 0,8 nm - das entspricht etwa acht Atomdurchmessern - Laborwaagen aus Göttingen können noch den Punkt einer Schreibmaschine auf dem Papier messen.

Diese konzentrierte Anhäufung von wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Kompetenz auf engstem Raum im Measurement Valley Göttingen führt zu einem kreativen Klima der Innovationen, wie es in der Messtechnik weltweit ohne Beispiel ist.

Measurement Valley Mitglieder

ABB Automation Products GmbH
Adolf Thies GmbH & Co. KG
Berufsbildende Schulen Duderstadt
Berufsbildende Schulen II Göttingen
Carl Zeiss MicroImaging GmbH
Carstens Medizinelektronik GmbH
Deutsches Zentrum f. Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
dikon elektronik Vertriebs GmbH
dikon Entwicklungs- und Produktions GmbH
Discom GmbH Industrielle Meß- und Prüftechnik
emlix gmbh
Georg-August-Universität Göttingen
Halcyonics GmbH
HAWK FH Hildesheim / Holzminden / Göttingen
Industrie- und Handelskammer Hannover
Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba)
Kappa opto-electronics GmbH
Kaschke Components GmbH
Konstruktionsbüro Jellinghaus
Laser Laboratorium Göttingen e.V.
LINOS Photonics GmbH & Co. KG
Mahr GmbH
Matrix Advanced Solutions Germany GmbH
Messwert GmbH
Metrolux GmbH
NowInform GmbH
Otto Bock HealthCare GmbH
PAIRAN Elektronik GmbH
Sartorius AG
SIKA Dr. Siebert & Kühn GmbH & Co. KG
SOLAR-DATA
Vereta GmbH
VisiCon Automatisierungstechnik GmbH
Wienecke & Sinske GmbH
Wilh. Lambrecht GmbH


Links

Measurement Valley
Göttinger Messtechnikmeile Stadtrundgang zur Geschichte der Messtechnik in Göttingen