Martin Disler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Martin Disler war ein Künstler aus der Schweiz (Jahrgang 1949-1996), der an der documenta 7 teilgenommen hat.

Leben und Werk

Disler war Maler, Bildhauer und Schriftsteller.[1]

Dislers Malerei ist emotional, aber ohne sozialkritische Grundzüge. Mittelpunkt ist bei ihm der Mensch. Seine Themen sind Liebe, Tod, Angst, Verzweiflung und der körperliche und seelische Zusammenhalt. In seinen Werken fließen abstrakte Formen und Figürliches ineinander. Ab 1987 war er auch als Bildhauer tätig.[2]

Am 27. August 1996 stirbt Disler infolge einer Hirnblutung in Genf.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Martin Disler
  2. Biografie des Künstlers auf g26.ch