Martin-Luther-King-Schule

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Martin-Luther-King-Schule (MLKS) ist eine berufsbildende Schule in Kassel (Schillerstraße 4 - 6, 34117 Kassel).


Geschichte

Die Schule wurde 1963 als Kaufmännische Berufsschule von der Stadt Kassel gegründet. Zum Jahreswechsel 1970/71 wurde der Neubau in der Schillerstraße 4-6 bezogen. Im gleichen Jahr wurde die Schule nach dem ermordeten amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King benannt. 1979 wurden die Fachschule für Betriebswirtschaft und die Einjährige Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft (Höhere Handelsschule) angegliedert. Zu Beginn des neuen Schuljahres 2008/2009 wurde die Fachschule für Bürokommunikation an der MLKS eingerichtet. Die MLKS ist zuständig für 15 Ausbildungsberufe mit einem Einzugsgebiet, das für einige Berufe ganz Nordhessen umfasst. [1]

Bildungsangebot

Ausbildungsberufe:

  • Bankkaufmann/-frau
  • Bürokaufmann/-frau
  • Fachangestellte/-r für Arbeitsförderung
  • Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
  • Industriekaufmann/-frau
  • Immobilienkaufmann/-frau
  • Informatikkaufmann/-frau
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen
  • Kaufmann/-frau für Versicherung und Finanzen
  • Medienkaufmann/-frau Digital und Print
  • Sozialversicherungsfachangestellter/-angestellte
  • Steuerfachangesteller/-angestellte
  • Tourismuskaufmann/-frau


Einjährige Höhere Berufsfachschule: Sie stellt eine weiterführende berufliche Vollzeitschule dar, die auf dem mittleren Bildungsabschluss aufbaut. Sie bietet die Möglichkeit, grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung zu erwerben.


Fachschule für Betriebswirtschaft: Sie bietet Interessierten die Möglichkeit auf eine berufliche Weiterbildung, die auf einer abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung und einer einschlägigen Berufserfahrung basiert.

Studienschwerpunkt:

  • Controlling
  • Logistik
  • Marketing
  • Personalwirtschaft

Mit einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung an der Fachschule für Betriebswirtschaft berechtigt zum Führen des Titels „Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in“.


Fachschule für Bürokommunikation: Berufliche Weiterbildung zum/zur „Staatlich geprüften Fachmann/-frau für Bürokommunikation“ Die Ausbildung ist auf den Bereich Bürokommunikation, Informations- und Kommunikationstechniken sowie Organisationsabläufe im Betrieb ausgerichtet.

Martin Luther King

Namensgeber der Schule ist Martin Luther King (*15. Januar 1929 † 4. April 1968). Er war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler und zählt weltweit zu den wichtigsten Vertretern im Kampf gegen die Unterdrückung der Afroamerikaner und Schwarzafrikaner und für soziale Gerechtigkeit. Er wurde 1968 in Memphis, Tennessee erschossen.


Quellen und Weblinks

Quellen

  1. Informationen auf www.mlks-kassel.de

Weblinks

Offizielle Homepage der Schule: