Marsberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marsberg
Wappen Masberg.gif
Wappen
Basisdaten
Regierungsbezirk: Arnsberg
Kreis: Hochsauerlandkreis
Einwohner: ca. 22.000
Postleitzahl: 34431
Kfz-Kennzeichen: HSK
Website: www.marsberg.de
Bürgermeister: Hubertus Klenner

Marsberg ist eine Stadt im Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen an der Grenze zum Landkreis Waldeck-Frankenberg in Hessen mit etwa 22000 Einwohnern.

Geografie

Marsberg liegt am Rand der Briloner Höhen des Hochsauerlandes am Oberlauf der Diemel wenige Kilometer westlich der hessischen Grenze.

Geschichte

Marsberg entstand in der heutigen Form im Rahmen der nordrhein-westfälischen Gebietsreform im Jahre 1975 aus den beiden Städten Niedermarsberg und Obermarsberg und weiteren 15 Gemeinden.

Im Mittelalter hießen die beiden Städte Horhusen und Stadtberge.

Horhusen (Niedermarsberg) war Hauptort eines bis weit in die Grafschaft Waldeck reichenden kirchlichen Archidiakonats.

In Stadtberge (Obermarsberg), dem "eigentlichen" Marsberg, das auf dem Berg liegt, befand sich die altsächsische Fliehburg Eresburg. In der Nähe stand der Überlieferung nach das vorchristliche, altsächsische Heiligtum Irminsul, das einen "Weltenbaum" darstellt. An seiner Stelle soll die Vorgängerkirche der heutigen weithin sichtbaren Kirche St. Peter gebaut worden sein.

Infrastruktur

  • Alle Schultypen einschließlich Gymnasium und Sonderschule am Ort.
  • Landeskrankenhaus
  • Amtsgericht
  • Industrie: Sägewerke, Textilindustrie (Schläuche), Glasindustrie, Metallgießerei und Armaturenwerke.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks


Ortsteile der Stadt Marsberg

Beringhausen |Borntosten | Bredelar | Canstein | Erlinghausen | Essentho | Giershagen |Heddinghausen | Helminghausen | Leitmar | Meerhof |Niedermarsberg | Obermarsberg |Oesdorf | Padberg |Udorf | Westheim