Marcus Mannsbarth

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bürgermeister-Stuhl in Hofgeismar ist ab dem 1. Januar 2015 neu besetzt. Der Nachfolger von Bürgermeister Heinrich Sattler kommt mit Marcus Mannsbarth aus den Reihen der Hofgeismarer SPD. Der bei seiner Wahl 41-jährige Marcus Mannsbarth stammt aus dem Hofgeismarer Stadtteil Hümme.

Bei der Bürgermeisterwahl in Hofgeismar am 14.9.2014 wurde Mannsbarth mit 56,4 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang zum Bürgermeister gewählt. [1]

Biografisches

Marcus Mannsbarth (* am 16.01.1973) absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Zentral-Heizungs- und Lüftungsmonteur und schloss danach die Johann-Conrad-Schlaun-Schule in Warburg mit der Fachoberschulreife ab.

Weitere Ausbildungsstationen waren von 1998 bis 2000 die Fachschule für Technik in Gießen (Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Techniker) und in den Jahren 2005 bis 2006 ein Studienprogramm an der Universität Kassel mit dem Abschluss Gebäudeenergieberater.

Beruflich war Marcus Mannsbarth lange Zeit (2003 bis 2012) Angestellter beim Magistrat der Stadt Baunatal und seit 2013 Projektleiter der MUT Energiesysteme in Kassel.

Vor seiner Wahl zum Bürgermeister war Mannsbarth Stadtverordneter im Stadtparlament in Hofgeismar und Mitglied im dortigen Ausschuss für Stadtentwicklung. Zu Beginn des Jahres 2014 wurde er zum Vorsitzender der SPD-Fraktion im Hofgeismarer Stadtparlament gewählt.

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. HNA-online vom 14.9.2014: Wahl in Hofgeismar - SPD völlig aus dem Häuschen

Weblinks


Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) - Ortsvereine in Hofgeismar
SPD

Hofgeismar | Carlsdorf | Hombressen | Hümme | Schöneberg