Manfred Jassmann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1848-manfred-jassmann.jpg

Der ehemalige Boxer Manfred Jassmann stammt aus Korbach, wo er am 6. Juli 1952 geboren wurde.

In seiner langjährigen Laufbahn als Amateur gewann er die Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht im Jahre 1980 und als Profiboxer 1982 den deutschen Meistertitel im Halbschwergewicht.

Er bestritt in seiner Amateurlaufbahn 184 Kämpfe mit 142 Siegen, 35 Niederlagen und sieben Unentschieden. 1980 gewann er die Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht und nahm an drei Amateureuropameisterschaften teil.

Im Juni 1981 debütierte er im Alter von bereits 29 Jahren bei den Profis. 1982 gewann er gegen Uwe Meinicke den deutschen Meistertitel im Halbschwergewicht. Nach zwei Niederlagen in EM-Kämpfen gewann er im Dezember 1984 gegen Ralf Rocchigiani im Kampf um die Deutsche Meisterschaft, im Rückkampf 1985 verteidigte er seinen Titel durch ein Unentschieden. Im Oktober 1986 war sein Herausforderer dessen Bruder Graciano, an den Jassmann seinen Titel nach Punkten verlor.

1990 verlor er dann seinen deutschen Schwergewichtstitel an Markus Bott und beendete wenig später seine Karriere. Das Bild zeigt ihn mit Trainer Uli Resties.