Mörshausen (Spangenberg)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mörshausen ist ein Ortsteil von Spangenberg in Nordhessen.

Geschichte

Der Ort wurde erstmals 1209 urkundlich erwähnt im Güterverzeichnis des Fritzlarer St. Peterstiftes.

Mörshausen hat den Spitznamen Rewwester oder Rebbes. So nannte man früher den Tontopf mit zwei Griffen und einem Ausgießer, in dem die gute Milch des Dorfes aufbewahrt wurde.

Im Jahr 1920 gab es in Mörshausen erstmals elektrisches Licht. 1950 wurde die Kanalisation des Dorfes gebaut. Die Friedhofskapelle wurde im Jahr 1970 erbaut.

Vereine

Die Freiwillige Feuerwehr Mörshausen wurde im Juni 1928 von 23 Dorfbewohnern gegründet und löste die Pflichtfeuerwehr ab.

Wandertipp

Weblinks und Quellen


Städte und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis
WappenSchwalmEderKreis.jpg

Bad Zwesten | Borken | Edermünde | Felsberg | Frielendorf | Fritzlar | Gilserberg | Gudensberg | Guxhagen | Homberg | Jesberg | Knüllwald | Körle | Malsfeld | Melsungen | Morschen | Neuental | Neukirchen | Niedenstein | Oberaula | Ottrau | Schrecksbach | Schwalmstadt | Schwarzenborn | Spangenberg | Wabern | Willingshausen