Luisenstraße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luisenstraße und Luisenplatz wurden benannt nach (Luise) Louise von Bose.

Die Luisenschule wurde später nach der Straße benannt.

Die alte Kreuzkirche, 1904 bis 1906 im Murhardgarten an der Luisenstraße erbaut, wurde am 7. November 1906 geweiht. Nach starken Zerstörungen im Zweiten Weltkreig wurde die Kirche im Jahre 1959 in modernem Stil wieder aufgebaut und die Fundamente wieder verwendet.

siehe auch

Weblinks