Luise Lorenz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luise Lorenz
Voller Hingabe widmete sich Luise Lorenz um die nach ihrem verstorbenen Ehemann benannte Rudolf Lorenz Stiftung. Am 13. November 2010 verstarb die Altwildungerin.

Der weit über Bad Wildungen hinaus bekannte Heimat-, Geschichts- und Naturforscher hatte bestimmt, dass die von ihm zusammengetragenen umfangreichen Sammlungen verschiedener Sachgebiete nach seinem Tode im Jahr 1979 nicht auseinandergerissen werden sollte. Dies wurde zur Lebensaufgabe von Luise Lorenz, die im Alter von 89 Jahren in einer Bad Wildunger Klinik verstarb.

Luise Lorenz, Ehrenmitglied des Waldeckischen Geschichtsvereins, bewohnte und bewahrte in Altwildungen unter dem Dach ihres Hauses, einem alten Burgmannenssitz, die Rudolf Lorenz Stiftung. Mehr noch: dem Wunsch ihres Ehemannes folgend, diente die Sammlung der Forschung und Förderung der Heimatgeschichte.

Luise Lorenz, pensionierte Rektorin der Bad Wildunger Helentalschule, öffnete ihr Haus nicht nur für diese Zwecke. Auch einer breiten Öffentlichkeit und Privatpersonen beantwortete sie als kompetente und liebenswürdige Ansprechpartnerin vornehmlich Fragen rund um die Bad Wildunger und Edertaler Geschichte.