Ludwig Mohr

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Mohr war im 19. Jahrhundert ein beliebter hessischer Heimatdichter.

Leben und Werk

Ludwig Mohr wurde am 10. Februar 1833 in Homberg (Efze) geboren, besuchte dort das Progymnasium und absolvierte von 1849 bis 1852 eine Lehrerausbildung. In Kassel war er Lehrer einer "Privattöchterschule" und arbeitete später im Betrieb seines Schwagers als Optiker und Mechaniker, danach als Eisenbahnsekretär. Erst spät kam er zur Schriftstellerei.

Dem von Homberg ausgehenden "Dörnberg-Aufstand" galt seine Erzählung aus dem Jahre 1868: "Rot-Weiß".

Ludwig Mohr starb am 13. Juli 1900 in Kassel. An seinem letzten Wohnsitz in Kassel-Wehlheiden ist die Ludwig Mohr - Straße nach ihm benannt.

Weblinks