Ludwig III. (Thüringen)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Grabplatte Ludwigs III., wie sie heute in der Georgenkirche in Eisenach zu sehen ist.

Ludwig III., 1151/ 1152 – 1190, aus dem Geschlecht der Ludowinger, war ab 1172 Landgraf von Thüringen und trat 1179 dem Bund gegen Heinrich den Löwen bei.

Während er 1180 von Heinrich dem Löwen zunächst besiegt wurde, gewann er 1181 durch den Sturz Heinrichs den Kaufunger Forst, die Grafschaft an der Leine und die Städte Soden, Allendorf, Witzenhausen und Eschwege.

Auf Ludwig III. (verstorben im Jahre 1190 auf dem Kreuzug) folgte dessen jüngerer Bruder Hermann I. als Landgraf von Thüringen.

siehe auch

Weblinks