Ludwig I. (Thüringen)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig I. († 12. Januar 1140), war der Sohn von Graf Ludwig dem Springer und wurde im Jahre 1131 von Kaiser Lothar III. zum Landgrafen von Thüringen erhoben.

Durch seine Ehe mit Hedwig von Gudensberg fiel Ludwig eine umfangreiche Erbschaft zu, unter anderem Besitz nördlich und südlich von Marburg, die Vogtei über Hersfeld oder die Grafschaft Maden-Gudensberg mit den Vogteien Fritzlar, Hasungen und Breitenau. Ludwig war damit ab 1137 auch Graf von Hessen-Gudensberg.

siehe auch

Wartburg

Weblinks