Loshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirche in Loshausen

Das Dorf - mit dem Klapperstorch als Logo - ist ein Ortsteil von Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen mit etwa 985 Einwohnern.

Gemarkung

Die Gemarkung Loshausen hat eine Größe von ca. 693 Hektar.

Geschichte

Loshausen wurde erstmals als "Lazhusun" im Jahr 1106 urkundlich erwähnt.

Kirche

Regelmäßige Veranstaltungen

Im Ortsteil Loshausen finden jedes Jahr 2 Musikfestivals statt:

siehe auch

Vereine

  • In Loshausen gibt es 19 Vereine.

Wussten Sie schon, ...

  • ... dass es während des Zweiten Weltkrieges in Loshausen einen sogenannten „Erntekindergarten“ gab? Organisiert wurde er von der Verwaltung von Ziegenhain aus, um den Loshäuser Frauen in kriegsbedingter Abwesenheit der Männer die Arbeit in der Landwirtschaft zu erleichtern. Von Anfang April bis Mitte Oktober wurden über 30 Kinder im Vorschulalter von 7.30 Uhr bis 17 Uhr betreut. Untergebracht war der Kindergarten in einem Wohnhaus an der Kasseler Straße, neben der heutigen Grundschule.
    Quelle: 900 Jahre Loshausen - Ein Dorf in der Schwalm feiert Geburtstag
  • ... dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Störche zunächst in Steina brüteten? Erst später war der alte Molkereischornstein in Loshausen das Ziel.
    Kurt Knauff, Loshausen

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Willingshausen

Gungelshausen | Leimbach | Loshausen | Merzhausen | Ransbach | Steina | Wasenberg | Willingshausen | Zella