Literaturhaus Nordhessen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Literaturhaus Nordhessen ist ein Verein, der seinen Sitz in Kassel hat. Das Literaturbüro ist stark regional verankert, es organisiert etwa Lesungen mit nordhessischen Schriftstellern. Der Verein versteht sich als intellektuelles Forum.

Geschichte

Gegründet wurde das Literaturhaus - auch als Literaturbüro bezeichnet - am 17. Mai 2004 als Träger des Literaturbüros. Das Literaturbüro ist aus dem Bewerbungsprozess Kassels als Europas Kulturhauptstadt hervorgegangen. Erstes Projekt war eine Datenbank der Literaturszene Nordhessens, von Schriftstellern bis zu Verlegern und ein Veranstaltungskalender.

Am 1. September 2011 zog das Literaturbüro in den Kunsttempel gegenüber der Kasseler Stadthalle. Der Kunsttempel ist ein international ausgerichtetes Zentrum für Sprachkunst und für die Begegnung von Literatur/ Sprache mit anderen Kunstformen.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Artikel aus HNA.de vom 9. August 2011: Kunsttempel und Literaturbüro Nordhessen ziehen zusammen