Lanertshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanertshausen
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Gemeinde: Frielendorf
Einwohner: 37 (30. Juni 2008)
Postleitzahl: 34621
Vorwahl: 05684
Kfz-Kennzeichen: HR
Stadtverwaltung: Ziegenhainer Straße 2
34621 Frielendorf
Bürgermeister: Birger Fey (SPD)
Ortsvorsteher: Wolfgang Rodenstein (DGSL)

Lanertshausen ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 40 Einwohnern.

Gemarkung

Die Gemarkung Lanertshausen hat eine Fläche von rund 109 Hektar. Der Ort liegt auf einer Höhe von ca. 325 m über NN.

Geschichte

Lanertshausen wird erstmals im Jahr 1197 als "Landershusen" in einer Urkunde des Klosters Spieskappel erwähnt.

Lanertshausen schließt sich am 15. September 1968 der Gemeinde Lenderscheid an, die dann am 31. Dezember 1971 in der Gemeinde Frielendorf aufgeht. Lanertshausen ist seither ein Ortsteil der Gemeinde Frielendorf.

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Frielendorf
WappenFrielendorf.jpg

Allendorf | Frielendorf | Gebersdorf | Großropperhausen | Lanertshausen | Lenderscheid | Leimsfeld | Leuderode | Linsingen | Obergrenzebach | Schönborn | Siebertshausen | Spieskappel | Todenhausen | Verna | Welcherod