Kurhessischer Motorsport Club Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kurhessische Motorsport Club Kassel (KMCK) wurde 1926 gegründet. Zu Beginn war er ein Motorradclub mit 20 Mitgliedern. Im November 2013 zählt der KMCK 220 Mitglieder - etwas mehr als die Hälfte sind Männer.

In dem Verein sind Motorradfahrer genauso willkommen wie Oldtimer-Freunde und Motocross-Fahrer. Es gibt eine Rallye-Sparte und eine Retro-Gruppe.

Besonders stolz ist der Verein auf seine Jugendgruppe. Neben dem Heimatwettbewerb, an dem vor allem ältere Fahrer teilnehmen, veranstaltet der KMCK auch den Herkules-Bergpreis für historische Fahrzeuge.