Korbacher Spalte

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo zur "Korbacher Spalte"

Eine bedeutende Fundstelle permzeitlicher Wirbeltier-Fossilien wurde im Jahre 1964 in der Korbacher Spalte (etwa 20 m tief und 1 km lang), einer Gesteinskluft bei Korbach entdeckt.

Die "Korbacher Spalte" stellt eine Fossilfundstelle von internationaler Bedeutung dar, nachdem hier 250 Millionen Jahre alte Reste von Vorfahren der Säugetiere und von Sauriern ausgegraben wurden. Den prominentesten Vertreter namens "Procynosuchus" nennen die Forscher übrigens liebevoll "Procy" oder wegen seines Aussehens auch "Korbacher Urdackel".

Führungen finden Sonntagvormittags statt.

siehe auch

Weblinks