Kleine bühne 70

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die kleine bühne 70 in Kassel bietet unter anderem Sketche, Komödien, Märchen oder Kriminalstücke.

Geschichte

Im September 1970 trennten sich einige Mitglieder vom "Wehlheider Hoftheater" und gründeten den Verein "Wehlheider Komödientheater, Kasseler Volksbühnenspiele 1970" mit etwa 20 Mitgliedern. Erster Vorsitzender war zunächst Rolf-Dieter Kißing.

Das erste Stück, das zur Aufführung kam - damals noch in der Aula der Heinrich-Schütz-Schule - war Jack Popplewells Komödie "Brave Diebe". Kurze Zeit später wurde der Verein wegen Namensähnlichkeit zum "Wehlheider Hoftheater" und der Kassler "Komödie" in "kleine bühne 70" umbenannt.

Seit 1987 spielt die "kleine bühne 70" - gemeinsam mit dem "Wehlheider Hoftheater - im CassallaTheater in der Jordanstraße 11, Kassel jährlich 30 bis 50 Aufführungen, Märchen, Komödien, Kriminalstücke.

Weblink