Kitzkammer

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unweit von dem Ort Hausen und vom Frau Holle - Teich befinden sich waagrecht liegende Basaltsäulen, die Kitzkammer genannt werden und zu den eindrucksvollsten Naturdenkmälern auf dem Meißner gehören. Die Felswand wird aus fünf- und sechskantigen Basaltsäulen gebildet. Geologen vermuten, dass hier der Meißner „geboren“ wurde.

Sagen

Der Sage nach versteckte Frau Holle hier unfolgsame Mädchen, nach anderer Darstellung faule und zänkische Mädchen, um sie später in Kätzchen zu verwandeln.

Weitere Sagen berichen von einem Wanderer, dem eine große weiße Frau mit einem mächtigen Schlüsselbund erschien und von einem Schäferjungen aus Hausen, dem die Frau einen goldenen Schlüssel schenken wollte, mit dem er angeblich ihr unterirdisches Reich hätte aufschließen können, wenn er nicht aus lauter Angst nach Hause gerannt wäre.

Weblinks