Kirche im Hof

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kirche im Hof ist seit 2006 der offizielle Name des Gemeindehauses der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel-West.

Der Name steht für die Geborgenheit eines Hofes und die Funktion des Gebäudes, das dem Gottesdienst dient.

Nach 17 Monaten Umbau, ist die Kirche im Hof im Oktober 2016 wieder eröffnet wurden. Ein zweistöckiger Anbau mit insgesamt 140 Quadratmetern Fläche ist entstanden. Auch die Barrierefreiheit, die durch einen Aufzug und großzügig geschnittene Räume und Toiletten gegeben ist, war ein dringendes Anliegen. Die Gemeinde hat sich den Anbau über eine Millionen Euro kosten lassen, das Geld wird über einen auf 18 Jahre angelegten Finanzplan aufgebracht. Besonders berührt ist Michael Rempe, stellvertretender Gemeindeleiter und Leiter des Bauarbeitskreises, über die Solidarität und Tatkraft in der Gemeinde, die nicht nur 80 Prozent der Baukosten gespendet hat, sondern in 3000 ehrenamtlichen Stunden selbst mit angefasst haben. Auch die syrischen Flüchtlinge, die der Gemeinde nahestehen haben mitgeholfen.

siehe auch

Weblink