Kirche Lobenhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lobenhäuser Kirche wurde im spätklassizistischen Stil mit einem fast quadratischen Grundriss im Jahr 1799 errichtet.

Sie trägt den Namen "Kirche der Seligpreisungen" und wurde im Jahr 1981 neu bestuhlt und von der Kieler Künstlerin Margret Knopp-Schellbach künstlerisch ausgestaltet.

So wurden verschiedene Wandbilder angebracht, wie

  • die 12 Jünger in den Emporenbrüstungen,
  • Wandbild "Seligpreisungen",
  • Wandbild "Reicher Mann und armer Lazarus",
  • Wandbild "Kindersegen",
  • Evangilistenbilder an der Kanzel,
  • Glasbilder zu den Seligpreisungen,
  • Türfüllungen mit Reliefs von Moses und dem Cherubim sowie
  • in den Fensterscheiben der Ostwand Einschliffe von Texten und christlichen Symbolen.

Überregional bekannt geworden sind die seit 1981 monatlich in der Kirche stattfindenden Kammerkonzerte sowie die Kammermusikwoche im Frühsommer.

siehe auch

Weblinks