Kirche Jungfernkopf

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Jahre 1951 wurd die Kirchengemeinde Jungfernkopf nach der Trennung von der Kirchengemeinde Harleshausen selbständig.

Die evangelische Kirche wurde als Gemeindezentrum konzipiert und am 7. November 1954 eingeweiht. Sie ersetzte eine hölzerne Notkirche, die ab dem Jahr 1949 private Versammlungsräume im Siedlungsgebiet ablöste. Die Notkirche wurde im Habichtswald wieder aufgebaut und fungiert seitdem als alternativer Ort für (Gemeinde-) Feste.

siehe auch

Weblinks