Kirche Hüddingen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits 1425 hatte das Walddorf Hüddingen, heute ein Stadtteil von Bad Wildungen, eine eigene Kirche. Bis zur Reformation gehörte sie dem Archidiakonat Fritzlar an.

Bauwerk und Geschichte

Die 1782 grundlegend renovierte, ursprünglich romanische Kirche (auf einer Anhöhe) ist mit ihrem historischen Chorraum das älteste erhaltene Gotteshaus in Bad Wildungen und gehört zu den ältesten Kirchen im Kirchenkreis der Eder. 1853 wurden in ihr Wandmalereien freigelegt und restauriert. [1]

Das Kirchspiel Hüddingen umfasst heute die Bad Wildunger Stadtteile Albertshausen und Reinhardshausen.

siehe auch

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. HNA - Artikel vom 14.09.2011 zur Hüddinger Kirche

Weblinks