Kirche Elleringhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DSC 0598-Elleringhausen Kirche 1.jpg

Die Kirche in Elleringhausen ist ein Kleinod unter den Gotteshäusern in der Region. Ihr Mauerwerk stammt wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert, das Fachwerk wurde im 17. Jahrhundert aufgesetzt und der Turm im Zuge einer umfassenden Baumaßnahme 1926 neu errichtet. Im Altarraum befindet sich ein Sakramentshäuschen (vermutlich aus dem 14. Jahrhundert) mit gotischer Umrahmung und einer schmiedeeisernen Tür.

Einst ein Kornspeicher

Die Elleringhäuser Kirche wurde 1408 erstmals erwähnt

Die Elleringhäuser Kirche wurde 1408 erstmals urkundlich erwähnt. Damals wurde sie noch Kapelle genannt. Ihr Patron ist der heilige Nikolaus.

Das Mauerwerk stammt wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert. Das Fachwerk ist im 17. Jahrhundert aufgesetzt worden. Im Zuge einer umfassenden Baumaßnahme wurde der Turm 1926 neu errichtet. Moderne Elemente, romanisches Mauerwerk und barockes Fachwerk tragen in dieser ungewöhnlichen Kombination dazu bei, dass die Elleringhäuser Kirche als Kleinod unter den Gotteshäusern im Waldecker Land gilt.

DSC 0603-Elleringhausen Kirche Sakramentshäuschen.jpg

Vermutlich diente das Fachwerkobergeschoss früher auch als Kornspeicher. Im 17. und 18. Jahrhundert mussten auf Anordnung der Regierung Notvorräte gelagert werden. Das Obergeschoss war über eine Außentreppe erreichbar.

Bis 1979 wurde die Uhr in der Kirche noch per Hand bedient – jetzt steht das alte Uhrwerk auf dem Dachboden, wo es noch anderes Interessantes zu sehen gibt. In den 90er Jahren, als eine Seite des Daches renoviert wurde, kamen die alten Lehmstöcke wieder zum Vorschein. Entdeckt wurde auch, dass die Glocke gar keine Krone hatte. Dem wurde schnell abgeholfen, erinnert sich Kirchenvorstandsmitglied Gudrun Griese. Ein Geburtstagsfest und ein Jubiläum der Firma Götte wurden zum Spendenfest, so kam schon ein Großteil der benötigten Summe zusammen, der Rest wurde von der Gemeinde aufgebracht.

Quelle: Artikel aus der HNA - Waldeckische Allgemeine aus der Serie Kirchen im Waldecker Land

siehe auch

DSC 0602-Elleringhausen Kirche innen.jpg

Weblinks