Keseburg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Keseburg wurde wahrscheinlich schon im 8. Jahrhundert begründet.

Die Zerstörung durch Heinrich I. (1244 bis 1308) erfolgte im Jahre 1277.

Noch heute trägt das Waldgebiet gegenüber dem Vöhler Ortsteil Ederbringhausen den Namen "Keseburg" (von mittelhochdeutsch "kes" oder "keese" = Eichengestrüpp).

Wussten Sie schon, ...

  • ... dass der erste Landgraf von Hessen, Heinrich I. (1244 bis 1308), im Jahre 1277 die Keseburg bei Ederbringhausen zerstörte und das Gelände dem Kloster Haina übergab? Die Gründung der Keseburg ist nicht bekannt (wahrscheinlich im 8. Jahrhundert); das Geschlecht der Vögte von Keseburg ist seit 1140 in Urkunden des Klosters Haina belegt. Noch heute trägt das Waldgebiet gegenüber dem Vöhler Ortsteil Ederbringhausen den Namen "Keseburg" (von mittelhochdeutsch "kes" oder "keese" = Eichengestrüpp).

Arndt Böttcher, Frankenberg