Kehrenbach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kehrenbach ist ein Stadtteil der nordhessischen Stadt Melsungen im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 340 Einwohnern. Es gibt drei Vereine.

Gemarkung

Die Gemarkung hat eine Fläche von 471 Hektar.

Geschichte

Der Ort Kehrenbach wird 1209 erstmals urkundlich erwähnt. Kehrenbach ist dem Amt Melsungen zugewiesen.

1585 hat Kehrenbach 12, 1747 29 Haushaltungen.

Im Jahr 1895 gibt es in Kehrenbach 316 Einwohner; im Jahr 1939 sind es 315, 1950 410 und 1961 leben 338 Einwohner dort.

Seit dem 1. Februar 1971 ist Kehrenbach ein Stadtteil der Stadt Melsungen.


Das Jagdschloss in Kehrenbach<br|> Um 1470 wurde durch Landgraf Ludwig II. von Hessen ein Jagdschloss oberhalb des Ortes Kehrenbach im Kehrenbachtal errichtet. Der Bach war dort zu einem Weiher aufgestaut, in dessen Mitte das Schloss stand, welches über eine Zugbrücke zu erreichen war. Im gleichen Jahr wurde dort eine Kapelle geweiht. Noch am Ende des 16. Jahrhunderts wurden durch Landgraf Wilhelm IV. Ausbesserungsarbeiten vorgenommen. Landgraf Moritz hat 1628 eine Handzeichnung angefertigt, hiernach besaß das Schloss ein massives Untergeschoss und einen Fachwerkoberbau. Vermutlich wurde das Schloss im Dreißigjährigen Krieg geplündert und zerstört. Später wurde auch der Weiher entfernt, so dass keinerlei Reste der Anlage zurückblieben.

siehe auch

Weblinks

Stadtteile der Stadt Melsungen
Wappenmelsungen.jpg

Adelshausen | Günsterode | Kehrenbach | Kirchhof | Melsungen | Obermelsungen | Röhrenfurth | Schwarzenberg