Kaufpark Göttingen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild vom Kauf Park (selber fliegen?)

Der Kauf Park ist Südniedersachsens größtes Fachmarktzentrum im Göttinger Westen, direkt neben der Auffahrt Göttingen-Süd zur A7 gelegen.

Der Kauf Park wurde am 5. November 1998 nach anderthalb Jahren Bauzeit (Baubeginn: Mai '97) eröffnet. Der erste Teil des Kauf Parks nimmt insgesamt ca. 10 Hektar Fläche ein. Anfang des Jahres 2004 wurde der Kauf Park erweitert.

Im "alten" Gebäude sind Geschäfte wie "real", "ProMarkt", "Aldi" oder "Obi" untergebracht. 2004 sind u.a. der ADAC, "Burger King" und die Tankstelle "Jet" hinzugekommen. Der Kauf Park erhielt nach der Erweiterung nach der Zufahrt Otto-Brenner-Straße] eine weitere, die direkt auf die B3 führt.

Der Kauf Park bietet ca. 2.000 Parkplätze an. Nach eigenen Angaben frequentieren täglich durschnittlich 13.000 Menschen den Kauf Park. Center-Manager ist Andreas Gruber.

2004 spielte übrigens sich die Tatort-Folge Dunkle Wege, die hauptsächlich an der Polizeischule Hann. Münden handelte, kurze Zeit vor dem Kauf Park ab.

Der Kauf Park wird von den Stadtbuslinien 13, 4 und 5 angefahren.

Links