Katya Sander

Aus Regiowiki

Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Katya Sander ist eine Künstlerin aus Dänemark (Jahrgang 1970), die an der documenta 12 teilgenommen hat.[1]

Werk

In ihren Filmen und Installationen geht Sander den Zusammenhängen zwischen landschaftlicher bzw. architektonischer Struktur und politischen Vorstellungen und Erfahrungen nach. In ihrem Video "What is Capitalism" etwa interviewt eine reporterin Passanten in einer prärieartigen Landschaft. In den Interviews gibt es kleine Brüche, die die Künstlichkeit und Widersprüchlichkeit der Situation deutlich machen.



Zur documenta 12 arbeitet Katya Sander mit Sharon Hayes unter dem Namen "Scripts" zusammen. Ihre Video-Arbeiten waren in der Seitenlichtjalle der documenta in Arbeitstische integriert, an denen zahlreiche Besucher die Dialoge notierten und kommentierten.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Sander auf kunstaspekte.de
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge