Kasseler Post (Zeitung)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Buchdruckereibesitzer Johann Wilhelm Weber und Eduard Weidemeyer gaben ab dem 1. Januar 1885 die "Casseler Allgemeine Zeitung" heraus, die sich 1923 mit der "Hessischen Post" zur "Kasseler Post" zusammenschloss und bis 1969 erschien.

Am 25. Februar 1969 übernahm die Hessische Allgemeine (HA) die Kasseler Post, die zuvor schon - bis auf den politischen Teil - eine einheitliche Berichterstattung, einen gemeinsamen Sportteil und eine Anzeigengemeinschaft mit der HA hatte.