Kasseler Jugendring

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kasseler Jugendring (KJR) wurde 1946 gegründet und feierte beim Weltkindertag 2006 sein 60-jähriges Bestehen.

Der KJR verstand sich zunächst als Parlament der Jugend. Heute ist er eine Arbeitsgemeinschaft der Kasseler Jugendverbände und Jugendgruppen und somit deren wichtigste Interessenvertretung gegenüber Stadt und Öffentlichkeit.

Der Kasseler Jugendring vertritt als Dachverband die Interessen von 18 Kinder- und Jugendverbänden sowie Jugendgruppen. Das Spektrum reicht dabei von sportlichen Interessen bis hin zu den Themen Internet und Drogenprävention.

Der KJR vertritt nicht nur seine Mitgliedsverbände, sondern versteht sich auch als Interessenvertreter der gesamten Kasseler Jugend.

Das Büro befindet sich im Willi-Seidel-Haus.