Kleinbahn Kassel-Naumburg

Aus Regiowiki

(Weitergeleitet von Kassel-Naumburger-Eisenbahn)
Zug der Kleinbahn Kassel-Naumburg

Ungewöhnlich viele Menschen hatten sich am 31. März 1904 auf dem Bahnhof in Wilhelmshöhe eingefunden. Es war der Tag, an dem die Kleinbahn Kassel-Naumburg ihren Verkehr aufnahm.

Auf dem Bahngleis steht ein Zug, im letzten, einem offenen Wagen sitzt eine Musikkapelle. Punkt 15 Uhr setzt sich der Zug unter den Klängen der Kapelle in Bewegung. Unterwegs säumen ungezählte Schaulustige die Wegstrecke.

Noch heute existiert die Strecke, wer will, kann von Januar bis Dezember mit dem historischen Zug Hessencourrier die alte Zeit aufleben lassen. Ganz vollendet wurde das Projekt jedoch nie. Die ursprüngliche Planung, bis nach Netze im Waldecker Land weiterzubauen, wurde später verworfen.

Seit ihrer Indienststellung im Jahr 1941 ist die Dampflok 206 des HESSENCOURRIER auf den Kleinbahn-Gleisen zwischen Kassel und Naumburg unterwegs.

Inhaltsverzeichnis

Kassel-Naumburger Eisenbahn

Am 27. Juni 1901 wurde die Kassel-Naumburger Eisenbahn AG (KNE) gegründet.

Die gut 33 km lange Strecke führte von Kassel-Wilhelmshöhe ab 29. Oktober 1903 bis Schauenburg-Elgershausen und ab 31. März 1904 bis Naumburg. Nicht nur Personen wurde auf der Eisenbahnstrecke befördert, sondern auch Kalkmergel und Ziegel kamen auf diesem Weg nach Kassel, woran heute noch in Naumburg der Steinbruch am Martelsberg und das "Haus des Gastes" auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei erinnern.

Auf der Stammstrecke wurde der Personenverkehr am 4. September 1977 eingestellt und der Güterverkehr westlich von Baunatal-Altenbauna endete am 31. Mai 1991.

Heute betreibt die Hessische Landesbahn von Kassel den Personenverkehr auf der Bahnlinie WabernFritzlarBad Wildungen.

Die Strecke von Wilhelmshöhe nach Naumburg wird seit 1972 von der Museumseisenbahn des Vereins Hessencourrier e.V. befahren.

In Naumburg wurde im alten Bahnhofsgebäude ein Eisenbahnmuseum eingerichtet.

Streckenführung

(Text von www.hessencourrier.de:)

Dampflokomotive HC 206 des Hessencourrier / Foto: G.Brümmer

Von Kassel über Altenbauna nach Naumburg verläuft die 33,4 km lange Bahnlinie, die im Volksmund auch "Naumburger Bahn" genannt wird. Die Streckenführung ist besonders deswegen interessant, weil auf verhältnismäßig kurzen Abschnitten beträchtliche Höhenunterschiede zu bewältigen sind:

Der tiefste Punkt liegt bei Kassel-Niederzwehren mit 170,0 m . Die größte Steigung mit 1:35, das sind ca. 29 ‰, befindet sich auf einer Länge von 4,7 Kilometer zwischen Elgershausen und Hoof. 16 Kilometer des Hauptgleises liegen in Kurven, davon überwiegend mit einem Halbmesser von 200 - 300 m.

Beim Bahnbau mußten drei von Norden nach Süden verlaufende Höhenzüge umgangen oder an geeigneter Stelle überschritten werden, nämlich der Habichtswald mit dem südlichen Ausläufer Baunsberg, die Langenberge mit dem nördlichen Ausläufer Saukopf und der Höhenzug am linken Elbeufer zwischen Altenstädt und Fritzlar.

Um Tunnelbauten zu vermeiden, wurden längere Strecken mit einem Neigungswinkel von 1;35 bis 1:60 notwendig. Der tiefste Punkt der Trasse liegt mit 170 m ü. NN nur 14 Streckenkilometer vom höchsten Punkt mit 403 m ü. NN entfernt. 233 m Höhenunterschied sind also zu überwinden. Die Trassierung wurde nach ausgesprochenen Billigkeitsprinzipien vorgenommen. Der kleinste Krümmungshalbmesser beträgt 200 m. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 40 km/h festgesetzt. Durch diese Vorgabe erhielt die Kleinbahn eine recht eigenwillige Note, die unter den deutschen NE- Bahnen ihresgleichen sucht.

Bei der Planung war man darauf bedacht, der Bahn einen eigenen Bahnkörper ohne Benutzung von Chausseen oder anderen öffentlichen Wegen zu schaffen. Für alle kreuzenden Wege waren schienengleiche Bahnübergänge ins Auge gefaßt. Nur bei Eintreten sehr ungünstiger Rampenverhältnisse sollte eine Über- oder Unterführung des betreffenden Weges erfolgen.

Die Hochbauten sollten in einfachster Weise erstellt werden, jedoch den Verkehrs- und Betriebsbedürfnissen voll gerecht werden.

siehe auch

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge