Johanna Ewald

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johanna Ewald posiert mit ihrer Münsterländer-Hündin Leika im Garten ihres Elternhauses in Harleshausen.
Johanna Ewald ist eine Musikerin aus Kassel. Bundesweit bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme an der vierten Staffel der TV-Castingshow The Voice of Germany.[1]

Biografie

Johanna Ewald wurde 1995 in Kassel geboren. Sie interpretiert Pop-Songs musikalisch neu und begleitet ihren Gesang mit einer keltischen Harfe. Ewald hat ihr Abitur am Friedrichsgymnasium in Kassel gemacht. Sie spielt seit 2003 Harfe und seit 2005 Geige. Außerdem spielt sie Blockflöte, Klavier und Gitarre.[2] Sie singt in verschiedenen Chören und Bands. Klassischen Gesangsunterricht erteilte ihr in Kassel Aixa Vosberg - die Lehrerin, die auch Katja Friedenberg unterrichtete. 2013 hat sie bei einem Sozialprojekt in der Bronx von New York mitgearbeitet.[3] Am 13. Oktober 2014 zog sie nach Hildesheim, um dort zum Wintersemester ein Studium der Kulturwissenschaften mit dem Hauptfach Musik zu beginnen.[4][5]

The Voice of Germany

Johanna Ewald mit ihrer keltischen Harfe
Die Anmeldung zur TV-Castingshow "The Voice of Germany" bekam Ewald zu ihrem 19. Geburtstag geschenkt. Bei den Blind Auditions, die am 10. Oktober 2014 ausgestrahlt wurden, interpretierte sie das Lied "Halo" von Beyonce mit ihrer keltischen Harfe.[6] Sie schaffte es bis in die Battle-Round. In der Sendung, die am 31. Oktober 2014 ausgestrahlt wurde, trat sie gegen Lina Arndt aus Berlin mit dem Song "I Can’t Make You Love Me" von Bon Iver an. Beide waren im Team von Rea Garvey.[7] Ewald unterlag und schaffte es somit nicht in die dritte Runde.[8]

Sonstiges

Im Interview mit der HNA sagte Ewald, dass sie vor jedem Auftritt bete. Neben der Musik sind Reiten und ihre Hündin Leika weitere Hobbys von Ewald. Ihre Lieblingsmusiker sind Ben Morris und Johannes Oerding.[9] Am 24. November 2014 eröffnete Ewald den Kasseler Weihnachtsmarkt musikalisch mit Harfe und Gesang. Neben ihrem Wettbewerbsbeitrag "Halo" trug sie dort auch White Christmas vor.[10]

Quellen und Links

  1. Aus HNA.de vom 12. Oktober 2014: TV-Kritik zu "The Voice of Germany" und zur Kandidatin Johanna Ewald aus Kassel"
  2. Aus HNA.de vom 31. Oktober 2014: Interview: Kasselerin in Runde zwei bei „The Voice of Germany“"
  3. Aus HNA.de vom 29. September 2014: Interview: Kasselerin bei "The Voice of Germany": Mit der Harfe zu den Sternen"
  4. Aus HNA.de vom 10. Oktober 2014: Interview: Kasselerin heute bei "The Voice of Germany"
  5. Aus HNA.de vom 29. September 2014: Interview: Kasselerin bei "The Voice of Germany": Mit der Harfe zu den Sternen"
  6. Aus HNA.de vom 10. Oktober 2014: Interview: Kasselerin heute bei "The Voice of Germany"
  7. Aus HNA.de vom 31. Oktober 2014: Interview: Kasselerin in Runde zwei bei „The Voice of Germany“"
  8. Aus HNA.de vom 1. November 2014: „The Voice of Germany“: Johanna aus Kassel ist raus"
  9. Aus HNA.de vom 10. Oktober 2014: Interview: Kasselerin heute bei "The Voice of Germany"
  10. Aus HNA.de vom 24. November 2014: Märchenmarkt: Mit Eröffnung ging auch Festbeleuchtung an"